15. Februar 2020 / 14:00 Uhr

BVB-Neuzugang Can lobt Favre und spricht über die Chancen gegen PSG: "Wir sind immer für ein Tor gut"

BVB-Neuzugang Can lobt Favre und spricht über die Chancen gegen PSG: "Wir sind immer für ein Tor gut"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Emre Can (l.) hat sich zu seinem Trainer Lucien Favre geäußert. 
Emre Can (l.) hat sich zu seinem Trainer Lucien Favre geäußert.  © imago images/RHR-Foto/Laci Perenyi/Montage
Anzeige

Mit dem BVB gelang Emre Can am Freitagabend ein eindrucksvoller Erfolg gegen Frankfurt. Schon am Dienstag wartet mit dem französischen Spitzenklub PSG aber ein anderes Kaliber auf die Schwarz-Gelben. Angst vor dem Team von Trainer Thomas Tuchel hat der Nationalspieler jedoch nicht. 

Anzeige
Anzeige

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Emre Can hat nach dem 4:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt bereits über das Champions-League-Duell mit PSG am Dienstag gesprochen. "Paris ist eine der besten Mannschaften der Welt. Aber wir dürfen uns nicht verstecken und passiv werden. Wir müssen weiter nach vorne spielen und hoch pressen und mit Selbstvertrauen ins Spiel gehen", sagte der deutsche Nationalspieler gegenüber Spox.

Mehr vom SPORTBUZZER

Can lobt Farve: "Hat uns sehr gut vorbereitet"

Nach dem Sieg gegen Frankfurt nahm Can seinen Trainer Lucien Favre, der nach den Niederlagen gegen Bremen und Leverkusen wegen der schwachen Defensiv-Leistungen medial kritisiert worden war, in Schutz. "Der Trainer hat uns sehr gut vorbereitet. Er hat uns vor dem Spiel ganz genau gesagt, wie wir anlaufen und vorne pressen sollen. Es war wichtig, dass wir heute alle zusammen als Mannschaft verteidigt haben und das haben wir extrem gut umgesetzt. Nach vorne geht immer was. Wenn wir so weitermachen und defensiv so stabil bleiben, dann können wir sehr erfolgreich sein."

Ähnlich äußerte sich Mitspieler Mats Hummels. "Wir waren auf allen Positionen sehr engagiert und konzentriert. Das war kein zu null der Abwehr, sondern ein zu null der Mannschaft, weil wir gute Arbeit geliefert haben", sagte der BVB-Abwehrchef bei DAZN. Die BVB-Offensive sei "so gut und torgefährlich, dass wir in jedem Spiel - außer in München - zu Torchancen kommen."

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Borussia Dortmund spielte am Freitagabend gegen Eintracht Frankfurt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten der BVB-Profis. Zur Galerie
Borussia Dortmund spielte am Freitagabend gegen Eintracht Frankfurt. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der BVB-Profis. ©
Anzeige

Trotz Auswechslung: Cans Einsatz gegen PSG nicht gefährdet

Gegen Frankfurt musste Can leicht angeschlagen ausgewechselt werden. Sorgen um einen Einsatz gegen PSG macht sich der 26-Jährige jedoch nicht nicht. "Ich bin tatsächlich ein bisschen umgeknickt, aber es ist nichts Wildes", sagte er. Trotz der starken Leistung gegen die Frankfurter sieht Can beim BVB noch viel Luft nach oben. "In den zwei Wochen, in denen ich hier bin, habe ich es schon oft gesagt: In dieser Mannschaft steckt extrem viel Potenzial. Das sieht man immer wieder."

Vor allem offensiv klappt es in dieser Saison bei der Borussia: Mit 63 Toren stellt Dortmund die beste Offensive der Liga. "Wir sind immer für ein Tor gut. Und wenn wir dann noch alle so wie heute als Einheit gemeinsam verteidigen, dann kann das was ganz Großes werden", so Can über die künftigen Spiele mit der Borussia. Einige Tore würden sicherlich helfen, damit der BVB gegen das Top-Team PSG etwas Zählbares holen kann.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt