03. Mai 2022 / 22:33 Uhr

BVB erteilt Erlaubnis: Talente-Trainer Otto Addo betreut Ghana auch bei der WM 2022

BVB erteilt Erlaubnis: Talente-Trainer Otto Addo betreut Ghana auch bei der WM 2022

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oddo Addo bleibt Nationaltrainer Ghanas.
Oddo Addo bleibt Nationaltrainer Ghanas. © IMAGO/Revierfoto
Anzeige

Otto Addo bleibt Nationaltrainer Ghanas. Der Talente-Trainer von Borussia Dortmund hat sich mit seinem Arbeitergeber darauf geeinigt, dass er auch zur WM 2022 in Katar die "Black Stars" betreuen darf.

Er hat Ghana in den Playoffs zur ersten WM-Teilnahme seit 2014 geführt - jetzt darf er auch bei der Weltmeisterschaft (21. November bis 18. Dezember) an der Seitenlinie stehen. Otto Addo wird auch in Katar Trainer der ghanaischen Nationalmannschaft sein. Das bestätigte die Bundesliga-Legende in einem Podcast des Hamburger Abendblatts. Demnach habe er sich mit seinem aktuellen Arbeitgeber Borussia Dortmund, für den er aktuell als Talente-Trainer arbeitet, darauf verständigt, die Aufgabe weiterführen zu dürfen. "Wir haben es jetzt zum Glück zu Ende besprochen. Ich habe von Dortmund die Erlaubnis bekommen", sagte der ehemalige Bundesliga-Star.

Anzeige

Bei der WM treffen die "Black Stars" aus Ghana in ihrer Gruppe auf Portugal, Südkorea und Uruguay. "Wenn wir bei 100 Prozent sind, können wir jeden schlagen", sagt Addo Anfang April im SPORTBUZZER-Interview selbstbewusst. In den Playoffs zur WM setzte sich Addo mit seiner Elf gegen Nigeria nach einem 0:0 im Hinspiel und einem 1:1 im Rückspiel aufgrund der Auswärtstor-Regel durch.

Otto Addo war während seiner aktiven Karriere unter anderem für Hannover 96 und Borussia Dortmund aktiv. In 30 Zweit- und 98 Erstligaspielen war der in Hamburg geborene Ghanaer an insgesamt 35 Toren aktiv beteiligt. Zudem gewann der ehemalige offensive Mittelfeldspiele in der Saison 2001/2002 die Deutsche Meisterschaft mit dem BVB. Für die Nationalmannschaft Ghanas stand der heute 46-Jährige 15-mal auf dem Platz und konnte bei der WM 2006 in Deutschland, bei der er zwei Spiele absolvierte, bereits erste WM-Luft schnuppern. 2008 beendete Addo seine Karriere und stieg bei der U19 des Hamburger SV in das Trainergeschäft ein. Seit 2020 ist er als Talente-Trainer bei Borussia Dortmund und zudem seit 2022 als Interimstrainer der Nationalmannschaft Ghanas tätig.