18. Juli 2019 / 07:06 Uhr

Testspiel-Auftakt: FC Bayern patzt gegen Arsenal - BVB gewinnt mit Neuzugängen

Testspiel-Auftakt: FC Bayern patzt gegen Arsenal - BVB gewinnt mit Neuzugängen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern verpatzte seinen Saisonstart gegen Mesut Özil und den FC Arsenal, während der BVB gegen Seattle über weite Strecken überzeugte.
Der FC Bayern verpatzte seinen Saisonstart gegen Mesut Özil und den FC Arsenal, während der BVB gegen Seattle über weite Strecken überzeugte. © dpa
Anzeige

Testspiele kompakt: Der FC Bayern München hat zum Start des International Champions Cup eine Niederlage gegen den FC Arsenal kassiert. Besser schlug sich Borussia Dortmund beim Debüt der Neuzugänge Mats Hummels, Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund sind in den USA in die Vorbereitung auf die Bundesliga gestartet - doch nur eine der beiden deutschen Spitzenmannschaften konnte ihren Testspielauftakt gewinnen. Während der BVB gegen Seattle eine gute, wenn auch glanzlose Leistung zeigte, tat der FCB sich viele Kilometer weiter südlich gegen Arsenal recht schwer und verlor zum Auftakt des International Champions Cups (ICC) in Los Angeles trotz eines Treffers von Goalgetter Robert Lewandowski mit 1:2 (0:0) gegen den FC Arsenal.

Die Münchner, noch ohne Rekordtransfer Lucas Hernandez, der in München seine Reha fortsetzt, hatten mit den Gunners vor allem im ersten Durchgang durchaus Probleme. Die Engländer, mit den früheren Dortmundern Henrikh Mkhitaryan, Pierre-Emerick Aubameyang und Sokratis, Keeper Bernd Leno und den Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi angetreten, hatten zunächst mehr vom Spiel, die Bayern dagegen Glück, dass Aubameyang einen Patzer von Manuel Neuer (28.) im Spielaufbau nicht nutzen konnte.

Bayerns US-Boys: Diese 9 Nachwuchsspieler sind bei der Amerika-Tour dabei

Der FC Bayern geht auf Reisen in die USA und neun Talente dürfen mit - der <b>SPORT</b>BUZZER stellt sie vor! Zur Galerie
Der FC Bayern geht auf Reisen in die USA und neun Talente dürfen mit - der SPORTBUZZER stellt sie vor! ©
Anzeige

Nketiah bestraft schwache Abwehr des FC Bayern

Auf der anderen Seite zeigte dessen DFB-Kollege Bernd Leno eine starke Leistung. Er parierte überragend gegen Müller (32.) und Youngster Ontuzan (34.), als das FCB-Team von Trainer Niko Kovac besser ins Spiel kam. Arsenal scheiterte durch den kurzfristig erblondeten Özil (38.) an Neuer. Kurz nach Wiederanpfiff war der Torwart dann chancenlos, als Jugendspieler Poznanski (49.) eine eher ungefährliche Hereingabe von der rechten Seite unhaltbar ins Bayern-Tor abfälschte.

Bayern lag zurück, konnte sich aber auf Lewandowski verlassen, denn der Pole war einmal mehr zur Stelle. Der Pole, der gerade mit der Forderung nach neuen Stars Aufsehen erregt hatte, köpfte eine Flanke des früheren Arsenal-Profis Serge Gnabry ins Tor der Londoner. Der eingewechselte Arsenal-Keeper Martinez hielt in der Schlussphase stark gegen Gnabry (80.), Ulreich (88.) auf der Gegenseite nach einem Fehler von Niklas Süle gegen Eddie Nketiah. Wenige Augenblicke später war der Ball dann doch im Tor. Diesmal setzte Nketiah sich stark gegen die schläfrige Bayern-Abwehr durch.

Kovac über die FCB-Niederlage: "Das Ergebnis ist zweitrangig"

Kovac hob anschließend das Positive hervor: „Wir haben ein sehr kurzweiliges Spiel mit viel Dynamik und Schnelligkeit gesehen. Beim Stand der Vorbereitung kann man sehr zufrieden sein, mit dem was beide Mannschaften gezeigt haben. Die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen“, sagte der 47-Jährige. „Das Ergebnis ist sicherlich zweitrangig.“

FC Bayern: Neuer (46. Ulreich) - Kehl (46. Kimmich), Boateng (46. Goretzka), Martinez (46. Pavard), Alaba (46. Stiller), Thiago (46. Süle), Tolisso (46. Gnabry), Müller (46. Coman), Johansson (46. Pznanski), Ontuzans (46. Singh), Arp (46. Lewandowski).

Das sind die neuen Bundesliga-Trikots für die Saison 2019/20

Bayern-Star Robert Lewandowski braucht dringend ein neues Trikot. Das sind die Jerseys der Bundesligisten für die Saison 2019/2020!  Zur Galerie
Bayern-Star Robert Lewandowski braucht dringend ein neues Trikot. Das sind die Jerseys der Bundesligisten für die Saison 2019/2020!  ©

Alcacer und Wolf schießen BVB zu klarer Führung

Borussia Dortmund, bisher nur beim leichten Aufgalopp gegen den unterklassigen FC Schweinberg (10:0) am Ball, hat im ersten Test unter Profi-Bedingungen dagegen einen erfolgreichen Start in die neue Saison gefeiert. Der BVB gewann im Nordwesten der USA mit 3:1 (1:0) gegen Gastgeber Seattle Sounders aus der nordamerikanischen MLS und konnte so den ersten Sieg der Spielzeit feiern.

Trainer Lucien Favre hatte in seiner Startaufstellung einem Mix aus Jugend und Erfahrung das Vertrauen geschenkt, in der Offensive spielten sowohl Mario Götze als auch Paco Alcacer, Weltmeister-Rückkehrer Mats Hummels fehlte zunächst. Nachdem Alcacer (20.) an Sounders-Keeper Meredith gescheitert war, brachte Marius Wolf (36.) den deutschen Vizemeister per Gewaltschuss in Führung - der Pausenstand.

Mehr zur Bundesliga

Der starke Alcacer (50.) erhöhte per Lupfer auf 2:0, ehe Favre nach einer Stunde (und kurz nach dem 1:2 der Sounders per Kopf durch Campbell) gleich acht Wechsel auf einmal vornahm. Unter anderem waren nun die Neuzugänge Nico Schulz, Julian Brandt, Thorgan Hazard und Mats Hummels dabei. Auch Jadon Sancho wurde eingewechselt - und der junge Engländer machte da weiter, wo er in der Vorsaison aufgehört hatte: In der 77. Minute erzielte der 19-Jährige das 3:1, das gleichbedeutend mit dem Endstand war.

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek (46. Guerreiro), Toprak (63. Zagadou), Balerdi (63. Hummels), Morey (63. Schulz), Raschl (63. Hazard), Weigl (63. Witsel), Wolf (63. Brandt), Pherai (33. Reyna, 63. Delaney), Götze (63. Sancho), Alcacer (63. Reus).

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt