17. September 2019 / 20:51 Uhr

Champions League kompakt: Slavia gelingt Überraschung in BVB-Gruppe - Leipzig-Gegner remis

Champions League kompakt: Slavia gelingt Überraschung in BVB-Gruppe - Leipzig-Gegner remis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Peter Olavinka (r) jubelt über seinen Siegtreffer gegen Inter Mailand.
Peter Olavinka (r) jubelt über seinen Siegtreffer gegen Inter Mailand. © 2019 Getty Images
Anzeige

Slavia Prag hat zum Auftakt in die Champions League überraschend einen Punkt bei Inter Mailand geholt. Im Parallelspiel trennten sich die Leipzig-Gegner Olympique Lyon und Zenit St. Petersburg ebenfalls unentschieden.

Anzeige
Anzeige

Inter Mailand - Slavia Prag 1:1 (0:0)

Slavia Prag hat sich beim Top-Team Inter Mailand zum Auftakt der Champions League überraschend ein Unentschieden erkämpft. Der tschechische Vertreter trennte sich in der Gruppe F, in der auch der BVB und der FC Barcelona spielen, 1:1 im San Siro. Den zwischenzeitlichen Führungstreffer für Slavia erzielte Peter Olavinka in der 63. Spielminute.

Die spielbestimmenden Mailänder konnten aus der optischen Überlegenheit zunächst keinen Profit schlagen und agierten vor dem Slavia-Tor zu unkonzentiert im Torabschluss. Erst in der achtminütigen (!) Nachspielzeit traf Nicolo Barella für die Hausherren zum Ausgleich. Insgesamt ist dies aber aus Mailänder Sicht viel zu wenig.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©
Anzeige

Olympique Lyon - Zenit St. Petersburg 1:1 (0:1)

Ein Remis, das RB Leipzig freuen dürfte - denn sowohl die Franzosen als auch die Russen gelten als potenzielle Achtelfinal-Kandidaten in einer sehr ausgeglichenen Gruppe. Mit einem Sieg gegen Benfica Lissabon könnte der Bundesliga-Tabellenführer sich so bereits die Tabellenführung sichern.

Mehr vom SPORTBUZZER

Lyon hatte zwar deutlich mehr vom Spiel (unter anderem über 60 Prozent Ballbesitz), nutzte jedoch nur eine seiner Chancen. Da hatte Zenit bereits die Führung erzielt - durch Sardar Azmoun (41.), der sich Augenblicke zuvor verletzt hatte. Der Profi sollte schon ausgewechselt werden, humpelte jedoch zurück auf den Platz und überwand Lyon-Schlussmann Lopes. Das erste Tor der neuen Champions-League-Saison.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte OL ausgleichen - natürlich durch Topstar Memphis Depay. Der Holländer wurde in der 51. Minute im Strafraum vom gerade für Azmoun eingewechselten Ozdoev gelegt - Depay verwandelte sicher. In der Schlussphase gab es einen offenen Schlagabtausch: Cornet (84.) schoss nur knapp drüber, auf der Gegenseite hatte Dzyuba aus 20 Metern eine dicke Chance.

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt