05. Februar 2020 / 12:57 Uhr

Traumtor gegen Bremen und mit 17 bei den BVB-Profis: Das ist Dortmunds Mega-Talent Giovanni Reyna

Traumtor gegen Bremen und mit 17 bei den BVB-Profis: Das ist Dortmunds Mega-Talent Giovanni Reyna

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Dortmund-Talent Giovanni Reyna erzielte einen herrlichen Treffer bei der 2:3-Niederlage gegen Werder im Pokal.
Dortmund-Talent Giovanni Reyna erzielte einen herrlichen Treffer bei der 2:3-Niederlage gegen Werder im Pokal. © imago images/Team 2
Anzeige

Aus einer schwachen Mannschaft von Borussia Dortmund ragte beim DFB-Pokal-Aus bei Werder Bremen neben Sturm-Juwel Erling Haaland ein 17-Jähriger heraus: Giovanni Reyna. Trainer Lucien Favre hat Reyna aus der U19 hochgezogen - und der nutzt seine Chance.

Bei der 2:3-Niederlage von Borussia Dortmund im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Werder Bremen gab es nur wenige positive Erscheinungen im Trikot des BVB. Eine war einmal mehr Sturm-Juwel Erling Haaland, der in seinem vierten Pflichtspiel-Einsatz für die Schwarz-Gelben seinen achten Treffer erzielte, die andere Mega-Talent Giovanni Reyna. Der erst 17 Jahre alte US-Amerikaner, den alle nur "Gio" rufen, traf für den BVB mit einem herrlichen Schlenzer zum 2:3-Endstand - seine Torpremiere bei den Profis. Für zusätzlichen Gesprächsstoff sorgte seine Rangelei mit Niklas Moisander, bei der einige im Dortmunder Lager einen Platzverweis für den Werder-Kapitän forderten.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Dabei rückte Reyna erst in der Winterpause endgültig aus der Dortmunder U19 in den Kader von Dortmunds Cheftrainer Lucien Favre auf, nachdem der Teenager bereits in der Hinrunde phasenweise mit den Profis trainiert und einen positiven Eindruck hinterlassen hatte. Das gelang ihm auch im Winter-Trainingslager im spanischen Marbella. Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln (5:1) hatte Favre seinen Youngster, der im offensiven Mittelfeld flexibel einsetzbar ist, gelobt: "Man sieht im Training, das er etwas hat. Wer das nicht sieht, ist blind."

Mario Götze ist beim BVB Leidtragender von Reynas Aufstieg

Folgerichtig hat der Schweizer-Coach darum sein Juwel nach der Winterpause bislang mit regelmäßigen Einsatzzeiten belohnt. Zum Rückrunden-Auftakt beim FC Augsburg (5:3) feierte Reyna sein Bundesliga-Debüt, als er in der 72. Minute für den Belgier Thorgan Hazard in die Begegnung kam. Auch bei den Siegen gegen Köln und den 1. FC Union Berlin (5:0) hatte Reyna jeweils Kurzeinsätze, genau wie im Pokal bei Werder, als ihm auch sein erster Treffer bei den Profis glückt. Leidtragender von Reynas Aufschwung ist unter anderem der 2014er Weltmeister Mario Götze, der in allen vier BVB-Pflichtspielen des Jahres 2020 über die gesamte Spieldauer auf der Bank geblieben war. Götzes Vertrag läuft zum Saisonende aus, sein Verbleib bei den Westfalen über den Sommer hinaus dürfte unklarer denn je sein.

Anzeige

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Papa Reyna spielte einst für Leverkusen und Wolfsburg

Reyna, Sohn des früheren Bundesliga-Profis Claudio Reyna (Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg), besitzt neben der US-amerikanischen auch die portugiesische Staatsbürgerschaft, so dass er keinen Platz für einen Nicht-EU-Ausländer einnimmt (maximal drei davon dürfen gleichzeitig auflaufen). Der BVB verpflichtete den 17-Jährigen 2019 vom New York City FC. Seit der U15 läuft Reyna für Jugendnationalmannschaften der USA auf.