08. April 2022 / 20:49 Uhr

Verletzung in Minute eins: BVB-Talent Reyna unter Tränen ausgewechselt - auch Dahoud muss früh raus

Verletzung in Minute eins: BVB-Talent Reyna unter Tränen ausgewechselt - auch Dahoud muss früh raus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Giovanni Reyna (2.v.l.) wird von den Teamkollegen um Erling Haaland (l.) und Mats Hummels (2.v.r.) getröstet.
Giovanni Reyna (2.v.l.) wird von den Teamkollegen um Erling Haaland (l.) und Mats Hummels (2.v.r.) getröstet. © Getty Images
Anzeige

Nächster Rückschlag für Giovanni Reyna: Der Offensivspieler von Borussia Dortmund verletzte sich im Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart in der ersten Spielminute und verließ unter Tränen den Platz. Es ist nicht die erste Verletzung des US-Nationalspielers in der laufenden Saison. Wenig später verletzte sich auch noch Mo Dahoud.

Ist das bitter für Giovanni Reyna! Im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart schenkte BVB-Coach Marco Rose dem Youngster das Vertrauen und beorderte ihn in die Startelf. Doch direkt in der ersten Minute folgte der Schock: Der US-Amerikaner machte einen langen Schritt, hielt sich sofort den Oberschenkel und zeigte an, dass es nicht mehr weitergeht.

Anzeige

Begleitet von seinen tröstenden Teamkollegen verließ Reyna zunächst fluchend den Platz. Auf dem Weg in die Kabine konnte er seine Tränen nicht mehr zurückhalten. Schon nahezu die gesamte Hinrunde war der erst 19 Jahre alte Reyna wegen einer Muskelverletzung ausgefallen. Erst Anfang Februar feierte er sein Comeback im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen, doch das Verletzungspech verfolgte ihn weiter. Rose brachte als Ersatz Nationalspieler Julian Brandt, der in der 13. Minute die 1:0-Führung für den BVB erzielte.

Beim 6:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach Ende Februar hatte Rose Reyna das erste Mal wieder in die Startelf gestellt, musste ihn aufgrund einer Verletzung aber ebenfalls frühzeitig auswechseln - auch unter Tränen. Damals verpasste er glücklicherweise nur ein Spiel, kehrte danach wieder zurück. Die Dortmunder werden hoffen, dass sich die Ausfallzeit auch dieses Mal in Grenzen hält.

Nach rund einer halben Stunde musste Rose bereits das zweite Mal wechseln. Mo Dahoud verletzte sich nach einem Zweikampf an der rechten Schulter und konnte nicht weiterspielen. Für den Mittelfeldspieler kam Axel Witsel in der 36. Minute ins Spiel.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.