30. Oktober 2019 / 23:46 Uhr

BVB-Star Julian Brandt hofft nach Sieg gegen Gladbach auf Krisen-Ende: "Irgendwann muss der Knoten ja platzen"

BVB-Star Julian Brandt hofft nach Sieg gegen Gladbach auf Krisen-Ende: "Irgendwann muss der Knoten ja platzen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Doppelpack zum Sieg: BVB-Star Julian Brandt schießt Dortmund ins Achtelfinale des DFB-Pokals. So reagiert der Nationalspieler.
Doppelpack zum Sieg: BVB-Star Julian Brandt schießt Dortmund ins Achtelfinale des DFB-Pokals. So reagiert der Nationalspieler. © imago images/Beautiful Sports
Anzeige

Was für ein Finish: Borussia Dortmund hat sich dank eines Doppelpacks von Nationalspieler Julian Brandt noch gerade so vor dem Aus in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Borussia Mönchengladbach gerettet. Der Dortmund-Torschütze hofft auf ein Ende der Krise.

Ist die Ergebnis-Krise von Borussia Dortmund vorbei? Nach den schwachen Vorstellungen in der Champions League beim 0:2 gegen Inter Mailand und dem schmeichelhaften 0:0 im Revierderby gegen Schalke 04 hat sich der BVB mit einem wahren Kraftakt im DFB-Pokal zurückgemeldet - und Borussia Mönchengladbach wie schon elf Tage zuvor in der Bundesliga geschlagen. Dieses Mal gewannen die Dortmunder mit 2:1. Der Comeback-Erfolg nach 0:1-Rückstand sorgte bei Spielern wie auch bei Trainer Lucien Favre für zufriedene Gesichter. "Wir wollten uns unbedingt qualifizieren und haben es geschafft. Es war schwer, das ist logisch, denn wir haben gegen den Tabellenführer gespielt", sagte der Coach aus der Schweiz in der ARD.

Anzeige

Der BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Pokal-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach

Dank zwei Toren von Julian Brandt steht der BVB im Achtelfinale des DFB-Pokals. Für den SPORTBUZZER hat Felix Meininghaus die Leistung der Dortmunder bewertet.  Zur Galerie
Dank zwei Toren von Julian Brandt steht der BVB im Achtelfinale des DFB-Pokals. Für den SPORTBUZZER hat Felix Meininghaus die Leistung der Dortmunder bewertet.  ©

BVB-Trainer Lucien Favre nach Gladbach-Sieg: Leistung war "okay"

Nach dem Führungstreffer von Marcus Thuram (71. Minute) kämpfte sich der BVB per Blitz-Doppelpack von Julian Brandt (77., 80) noch in die Partie zurück. In Jubel-Arien verfiel der Dortmund-Coach wie gewohnt nicht: "Unsere Leistung war okay, aber wir haben ein paar Details zu verbessern", so der Coach.

Mehr vom SPORTBUZZER

Doppelpack-Held Brandt zeigte sich dagegen etwas euphorischer. Der 23 Jahre alte Nationalspieler hofft auf nicht weniger als ein Ende der Ergebnis-Krise des BVB: "Die Reaktion nach dem Gegentor war sehr gut, so etwas schweißt zusammen", erklärte der Dortmunder und fügte an: "Irgendwann muss der Knoten ja platzen – und das hat heute geklappt."


BVB-Coach Favre lobt Julian Brandt

Julian Brandt: Sieg gegen Gladbach gibt "viel Selbstvertrauen"

Der Erfolg gegen Gladbach habe laut Brandt nun "viel Selbstvertrauen" gegeben. "Wir sind eine junge Mannschaft und müssen noch viel lernen. Wenn du es schaffst, noch weiter zu kommen, dann ist das Balsam für die Seele." Das eigene Team freut sich für Brandt besonders: "Er ist ein sympathischer Kerl, aber auch ein sehr guter Fußballer", sagte Lukasz Piszczek, in Abwesenheit des erkrankten Marco Reus Kapitän.

Die Gladbacher waren nach der Pleite dementsprechend bedient: "Es ist eine große Enttäuschung. Heute hätten wir gewinnen können", ärgerte sich Denis Zakaria in der ARD. Bei Sky legte Jonas Hofmann nach: "Zwei so bittere Tore zu kassieren, das tut schon weh. Konkret hat nicht viel gefehlt, weil wir keine hundertprozentige Torchance zugelassen haben."