21. Oktober 2019 / 14:22 Uhr

Babak Rafati über Videobeweis-Ärger bei BVB gegen Gladbach: Hummels-Foul an Herrmann war Elfmeter!

Babak Rafati über Videobeweis-Ärger bei BVB gegen Gladbach: Hummels-Foul an Herrmann war Elfmeter!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für das Foul von Mats Hummels an Patrick Herrmann hätte es nach Ansicht von SPORTBUZZER-Kolumnist Babak Rafati einen Elfmeter für Borussia Mönchengladbach geben müssen.
Für das Foul von Mats Hummels an Patrick Herrmann hätte es nach Ansicht von SPORTBUZZER-Kolumnist Babak Rafati einen Elfmeter für Borussia Mönchengladbach geben müssen. © Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images
Anzeige

Beim 1:0-Erfolg von Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach erhitzte wieder einmal der Videobeweis die Gemüter. In der Reihe "Viererkette" erklärt SPORTBUZZER-Kolumnist und Ex-Schiedsrichter Babak Rafati, was hätte besser laufen müssen - und warum auch BVB-Trainer Lucien Favre hätte "Gelb" sehen müssen.

Anzeige
Anzeige

Beim Topspiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach machte Schiedsrichter Sascha Stegemann einiges richtig, lag mit seinem Team bei zwei spielentscheidenden Szenen aber daneben. Leider werden genau diese öffentlich bewertet. Ähnlich wie beim Torwart, der 89 Minuten klasse hält und in der 90. Minute einen durchlässt.

Aberkanntes Tor von Marco Reus war eine Fehlinterpretation

Beim aberkannten BVB-Treffer durch Thorgan Hazard meldete sich der Kölner Keller, weil Marco Reus angeblich minimal mit der Hacke im Abseits stand. Selbst mit TV-Bildern war das nicht zweifellos aufzulösen. Das Tor nicht zu geben, weil Reus' Fuß zu sehen war, ist eine Fehlinterpretation in der Umsetzung des Videobeweises, weil es eben kein klarer Fehler war.

Mehr vom SPORTBUZZER

Jetzt diskutieren die Schiedsrichter schon über Szenen, bei denen es nur Schwarz oder Weiß geben darf. Das kann ja noch kunterbunt werden.

Hummels gegen Hermann: Foul und Strafstoß für Gladbach

In der 73. Minute wurde Gladbachs Patrick Herrmann drei Meter vor dem gegnerischen Tor von Mats Hummels von hinten abgeräumt, deutlich am Fuß und an der Wade getroffen, bevor Hummels den Ball final zur Ecke klären konnte. Offiziell wird man wieder als Alibi hinterfragen, ob das eine klare oder keine klare Fehlentscheidung und somit eine Sache für den Videoassistenten wäre. Aber da gibt es keine zwei Meinungen: Klares Foul und Strafstoß für Gladbach!

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach

Der BVB gewinnt im Borussia-Duell gegen Mönchengladbach. Für den SPORTBUZZER bewertet Felix Meininghaus die Leistung von Torschütze Marco Reus und Co. Zur Galerie
Der BVB gewinnt im Borussia-Duell gegen Mönchengladbach. Für den SPORTBUZZER bewertet Felix Meininghaus die Leistung von Torschütze Marco Reus und Co. ©
Anzeige

Bei Gladbach-Coach Rose kochten die Emotionen hoch

Dass die Emotionen bei Gladbachs Trainer Marco Rose hochkochten – nachvollziehbar, Gelb als Folge ebenfalls. Warum Dortmunds Coach Lucien Favre keine Karte bekam, der sich sogar in der Box von Rose aufhielt und mitmischte, versteht aber kein Mensch. Entweder keine oder zwei Karten – hier wurde mit zweierlei Maß gemessen. Das ist nicht konsequent, passt aber immerhin in die Linie der Anwendung des Videobeweises.

An dieser Stelle wechseln sich Bestsellerautor Ronald Reng, der Ex-Schiedsrichter und heutige Motivationscoach für Unternehmen Babak Rafati, Sky-Kommentator Wolff Fuss und Jochen Breyer, Moderator des ZDF-„Sportstudios“, mit Meinungsbeiträgen ab. Sie sind alle Kolum­nisten des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), zu dem auch der SPORTBUZZER gehört.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN