15. Dezember 2020 / 07:11 Uhr

BVB-Star Haaland dankt Ex-Trainer Favre nach "Golden Boy"-Auszeichnung: "Ein großartiges Jahr"

BVB-Star Haaland dankt Ex-Trainer Favre nach "Golden Boy"-Auszeichnung: "Ein großartiges Jahr"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erling Haaland (rechts) spielte unter Lucien Favre bei Borussia Dortmund stark auf.
Erling Haaland (rechts) spielte unter Lucien Favre bei Borussia Dortmund stark auf. © Preiss/Witters/Pool via EIBNER/Michael Weber
Anzeige

Live zugeschaltet aus Katar reagiert Erling Haaland auf seine Auszeichnung zum "Golden Boy". Gegenüber "Sky Sport" bedankt sich der Stürmer von Borussia Dortmund auch bei Ex-Trainer Lucien Favre.

33 Tore in 32 Spielen - die Bilanz von Erling Haaland unter Ex-Trainer Lucien Favre ist beeindrucken. Nach dem Aus des Trainers von Borussia Dortmund bedankte sich Haaland bei dem am Sonntag gefeuerten Coach. Beim "Golden-Boy-Award" 2020 sprach der Gewinner die Zusammenarbeit mit dem Schweizer an. "Ich hatte ein großartiges Jahr mit Favre, ich möchte ihm danken", sagte der 20-Jährige gegenüber Sky Sport.

Angesprochen auf seine Zukunft erklärte das norwegische Top-Talent, dass er glücklich beim BVB sei. Live zugeschaltet war Haaland aus Katar, wo er seine Reha absolviert. Der BVB-Offensivstar hatte sich Anfang des Monats verletzt und wird dem BVB für den Rest des Jahres fehlen. "Er arbeitet sehr professionell und wird schnell zurückkehren, weil wir ihn brauchen, um unsere Ziele zu erreichen", sagte BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl. Vor seiner Verletzung hatte Haaland bei zwölf Einsätzen in Bundesliga und Champions League 16 Tore für den BVB erzielt, ohne den Norweger unterlag die Borussia in der Liga mit 1:2 gegen den 1. FC Köln und 1:5 gegen den VfB Stuttgart.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bei der Wahl des italienischen Tageszeitung Tuttosport setzte sich der Norweger bei der Abstimmung vor Barcelonas Talent Ansu Fati durch. Dritter wurde Alphonso Davies vom deutschen Meister, Pokalsieger und Champions-League-Gewinner FC Bayern. Auf dem vierten Platz der Wahl landete Jadon Sancho als weiterer Dortmunder. "Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich diese schöne, prestigeträchtige Auszeichnung gewinnen konnte. Ich fühle mich geehrt und bin stolz", sagte Haaland in einem Interview gegenüber Tuttosport.

Anzeige

Das Blatt verleiht die Auszeichnung seit 2003, an der Wahl beteiligen sich Journalisten aus ganz Europa. Haaland ist der erste Norweger und erste Skandinavier, der den Preis erhielt. Er ist nach Mario Götze (2011) und dem früheren Bayern-Profi Renato Sanches (2016) der dritte Bundesliga-Spieler, dem diese Ehre zuteil wird.