02. Dezember 2021 / 12:32 Uhr

Nach Champions-League-Aus: BVB-Boss Watzke gibt Gewinn der Europa League als Ziel aus

Nach Champions-League-Aus: BVB-Boss Watzke gibt Gewinn der Europa League als Ziel aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Klubchef Hans-Joachim Watzke strebt mit dem BVB den Triumph in der Europa League an.
Klubchef Hans-Joachim Watzke strebt mit dem BVB den Triumph in der Europa League an. © IMAGO/Thomas Bielefeld
Anzeige

Auch um die Einnahmeverluste nach dem Gruppenphasen-Aus in der Champions League zu kompensieren, strebt Borussia Dortmund in der laufenden Saison nun den Titelgewinn in der Europa League an. Dies erklärte Klubchef Hans-Joachim Watzke und gab einen Einblick in die Erlössituation auf internationaler Ebene.

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat bei Borussia Dortmund nach dem Champions-League-Aus den Gewinn der Europa League als Ziel ausgegeben. "Das ist der Titel, der Borussia Dortmund noch fehlt", sagte der Klubchef am Donnerstag bei der Jahreshauptversammlung der BVB GmbH & Co. KGaA. Das vorzeitige Ausscheiden in der machbaren Champions-League-Gruppe mit Ajax Amsterdam, Sporting Lissabon und Besiktas Istanbul begründete Watzke auch mit dem längeren Ausfall von Top-Torjäger Erling Haaland. Dennoch sei dies eine "riesige Enttäuschung", befand der 62-Jährige, der an die Saison 2011/2012 erinnerte.

Anzeige

"Damals sind wir am Ende deutscher Meister und DFB-Pokalsieger geworden. Auch da sind wir im Herbst als Vorrunden-Vierter in der Champions League gescheitert. Wir müssen das auch jetzt wieder in positive Energie umwandeln“, sagte Watzke weiter: "Wir müssen jetzt daran arbeiten, uns 13 Millionen Euro zurückzuholen durch den Gewinn der Euro-League."

In der Champions League steht der DFB-Pokalsieger schon vor dem abschließenden Gruppenspiel am 7. Dezember gegen das noch punktlose Besiktas Istanbul als Gruppendritter fest. Folglich geht es für die Dortmunder im kommenden Jahr in der Europa League weiter.