04. April 2019 / 08:16 Uhr

Bericht: BVB will Hoffenheim-Star Nico Schulz im Sommer verpflichten

Bericht: BVB will Hoffenheim-Star Nico Schulz im Sommer verpflichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nico Schulz soll im Fokus von Borussia Dortmund stehen.
Nico Schulz soll im Fokus von Borussia Dortmund stehen. © Getty Images/Montage
Anzeige

Erst Ende des vergangenen Jahres hat Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim den Vertrag mit Nationalspieler Nico Schulz um ein weiteres Jahr bis 2021 verlängert. Jetzt soll Borussia Dortmund an einer Verpflichtung des 26-Jährigen interessiert sein.

Anzeige

Nationalspieler Nico Schulz spielt sich mit starken Leistungen in den Fokus mehrerer Top-Klub. Offenbar beschäftigt sich Borussia Dortmund mit dem 26-Jährigen. Der BVB soll sogar schon Gespräche mit dem Spieler der TSG Hoffenheim führen.

Wie die Ruhr Nachrichten weiter berichten, soll Schulz an einem Wechsel interessiert sein. Der Linksverteidiger erhoffe sich beim BVB regelmäßige Einsätze in der Champions League. Zudem bedaure er den Abgang von Trainer Julian Nagelsmann zu RB Leipzig.

Mehr zum BVB

Hummels, Haaland und Bellingham: Das sind die Rekordtransfers des BVB

Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  Zur Galerie
Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  ©

„Die Entwicklung, die Nico bei uns vor allem in den vergangenen zwölf Monaten genommen hat, ist geradezu sensationell“, lobte Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen den 26-Jährigen nach dessen Vertragsverlängerung in Sinsheim.

Borussia Dortmund plant wohl einen Transfer auf der Linksverteidiger-Position. Neben Schulz zählen scheinbar auch Philipp Max (FC Augsburg), Filipe Luis (Atletico Madrid), Marc Cucurella (SD Eibar) Rogerio (US Sassuolo) und Ricardo Rodriguez (AC Milan) zu den Kandidaten.