15. September 2020 / 08:57 Uhr

Nuri Sahin abgelöst: Jude Bellingham nach Treffer in Duisburg jüngster Torschütze der BVB-Geschichte

Nuri Sahin abgelöst: Jude Bellingham nach Treffer in Duisburg jüngster Torschütze der BVB-Geschichte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jude Bellingham ist nach seinem Tor im DFB-Pokal der jüngste Torschütze in der Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund.
Jude Bellingham ist nach seinem Tor im DFB-Pokal der jüngste Torschütze in der Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund. © Getty/imago images
Anzeige

Das BVB-Debüt von Jude Bellingham hätte erfolgreicher kaum sein können. Der 17-jährige Neuzugang spielte beim 5:0 gegen den MSV Duisburg nicht nur stark, er schoss sogar sein erstes Tor für die Borussia. Damit sorgte der Engländer für einen neuen Vereinsrekord.

Anzeige

Für Jude Bellingham war der 5:0-Sieg von Borussia Dortmund beim MSV Duisburg ein ganz besonderes Spiel. Der 17-jährige Mittelfeldspieler feierte in der ersten DFB-Pokal-Runde nämlich sein Debüt. BVB-Trainer Lucien Favre setzte auf den Engländer von Beginn an – und der zahlte es mit einer starken Leistung und mit einem Tor auf Anhieb zurück.

Wie der BVB am späten Montagabend bestätigte, hatte der Treffer Bellinghams zum 2:0 in der 30. Minute auch für den Klub historische Dimensionen: denn der Mittelfeldspieler wurde in dem Moment, in dem sein abgefälschter Rechtsschuss im Tor der Duisburger landete, der jüngste Torschütze in der fast 111-jährigen, ruhmreichen Vereinsgeschichte der Borussia. Ein Meilenstein gleich zum Debüt – da fiel kaum ins Gewicht, dass Favre ihn zur Pause gelb-rot gefährdet wieder vom Platz nahm. Eine Vorsichtsmaßnahme.

Mehr vom SPORTBUZZER

Mit seinen erst 17 Jahren und 77 Tagen hätte sich Bellingham für diese statistische Besonderheit allerdings nicht viel länger Zeit lassen dürfen – denn der bisher jüngste Borussen-Torschütze, Nuri Sahin, war bei seinem ersten Tor für Dortmund (im November 2005 beim 2:1 gegen Nürnberg) nur fünf Tage älter, also 17 Jahre und 82 Tage. Der heute 32-Jährige, der am Sonntag erstmals für seinen neuen Verein Antalyaspor in der türkischen Süper Lig spielte, behält immerhin noch die „Auszeichnung“, der jüngste Spieler in der Geschichte der Bundesliga (16 Jahre, 335 Tage) zu sein.

Bellingham über Rekord-Tor: "Eine wirkliche Ehre"

"Das ist eine wirkliche Ehre“, kommentierte Bellingham den Rekord-Fakt nach dem Spiel auf Twitter. "Ich bin so dankbar für die Möglichkeit, für diesen Klub zu spielen.“ Der 17-Jährige war im Sommer für 26,5 Millionen Euro von seinem Jugendverein, dem englischen Zweitligisten Birmingham City, zum BVB gewechselt.

Natürlich ist Bellingham auch der jüngste Dortmund-Spieler, dem je ein Tor im DFB-Pokal gelang. Der alte Spitzenwert in diesem Ranking wurde erst im Februar aufgestellt, als Giovanni Reyna bei der 2:3-Niederlage gegen Werder Bremen mit 17 Jahren und 83 Tage sein erstes BVB-Tor schoss.