13. Dezember 2019 / 14:32 Uhr

BVB-Flirt Mario Mandzukic vor Aus bei Juventus: Stürmer nicht zu Weihnachtsfeier eingeladen

BVB-Flirt Mario Mandzukic vor Aus bei Juventus: Stürmer nicht zu Weihnachtsfeier eingeladen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Was wird aus Mario Mandzukic? Bei Juventus Turin hat der Angreifer wohl keine Zukunft mehr.
Was wird aus Mario Mandzukic? Bei Juventus Turin hat der Angreifer wohl keine Zukunft mehr. © imago images / Newspix
Anzeige

Für Mario Mandzukic werden die Zeiten bei Juventus Turin immer frostiger. Der Stürmer, in den vergangenen Wochen unter anderem mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden war, steht beim italienischen Rekordmeister endgültig auf dem Abstellgleis.

Anzeige
Anzeige

Sportlich spielt Mario Mandzukic bei Juventus Turin schon seit Monaten keine Rolle mehr. Laut einem Bericht der englischen Zeitung Sun wurde der frühere Stürmer des FC Bayern München nun nicht einmal mehr zur Weihnachtsfeier des italienischen Rekordmeisters eingeladen. Mehr als 600 Gäste nahmen demnach an der opulenten Party teil, darunter auch das gesamte Frauenteam von Juventus - doch Mandzukic fehlte. Ein Wechsel des Kroaten in der Winterpause scheint damit immer wahrscheinlicher - in den vergangenen Wochen war Mandzukic unter anderem als möglicher Neuzugang von Borussia Dortmund gehandelt worden.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Der BVB ist auf der Suche nach einem zweiten Mittelstürmer als Ergänzung zum verletzungsanfälligen Paco Alcácer. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte auf der Jahreshauptversammlung der Borussia zugegeben, dass es ein Fehler der Bosse gewesen sei, vor Saisonbeginn von der Verpflichtung eines zweiten "Neuners" Abstand genommen zu haben. Diesen Fehler könnten die Dortmunder in Winterpause korrigieren - eventuell mit einer Verpflichtung von Mandzukic, dessen Vertrag bei Juventus noch bis 2021 läuft.

Mehr vom SPORTBUZZER

Mandzukic oder Haaland: Für wen entscheidet sich der BVB?

Gerüchte um einen möglichen Transfer des Vize-Weltmeisters von 2018 zu den Westfalen hatte es schon häufiger gegeben. Allerdings hatte sich BVB-Trainer Lucien Favre in einem Interview der Bild jüngst eher skeptisch zu Mandzukic geäußert und auf das fortgeschrittene Alter des 33-Jährigen hingewiesen. Zudem scheint inzwischen Erling Haaland von Österreichs Meister RB Salzburg der favorisierte neue Stürmer der BVB-Verantwortlichen zu sein. Der 19-jährige Norweger soll sich in dieser Woche bereits zu Verhandlungen in Dortmund aufgehalten haben.

25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©

Dass Mandzukic bei Juventus noch einmal auf den Platz zurückkehrt, erscheint unwahrscheinlich. Maurizio Sarri, der zu Saisonbeginn das Traineramt bei den Turinern übernommen hat, macht einen großen Bogen um den Kroaten, für den Dortmund nach den Bayern und dem VfL Wolfsburg die dritte Bundesliga-Station wäre. Unter der Regie des 60-jährigen Italieners hat Mandzukic bei Juve noch keine Sekunde gespielt. Auch Manchester United soll an einer Verpflichtung interessiert sein. Nach Informationen der Sun darf der Spieler in Turin nur noch Einzeltraining absolvieren und bevorzugt eine Rückkehr nach Deutschland.