05. März 2019 / 23:41 Uhr

BVB-Kapitän Marco Reus mit Weckruf an Kollegen: "Wir müssen jetzt liefern!"

BVB-Kapitän Marco Reus mit Weckruf an Kollegen: "Wir müssen jetzt liefern!"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Reus hofft nach dem Champions-League-Aus auf die sportliche Wende in der Bundesliga
Marco Reus hofft nach dem Champions-League-Aus auf die sportliche Wende in der Bundesliga © imago images / DeFodi
Anzeige

Marco Reus beschwört nach dem BVB-Aus in der Champions League die sportliche Wende. Am kommenden Bundesliga-Samstag kommt der VfB Stuttgart zum ersten Endspiel um den letzten für die Dortmunder möglichen Titel.

Anzeige
Anzeige

BVB-Kapitän Marco Reus hat sich nach dem Aus in der Champions League gegen Tottenham Hotspur mit einem Appell an seine Teamkollegen gerichtet und die sportliche Wende beschworen. "Wir haben das Momentum derzeit nicht auf unserer Seite. Wir hatten in der Hinrunde eine Phase, in der jeder Schuss drin war. Das ist jetzt nicht so. Es bringt aber nichts zu lamentieren. Wir müssen in den kommenden Wochen liefern und am Samstag den Turnaround schaffen“, sagte der Nationalspieler nach der 0:1-Heimpleite gegen die Londoner, die nach dem 3:0 im Hinspiel souverän ins Viertelfinale einzogen.

BVB in Noten: Die Einzelkritik gegen Tottenham Hotspur

Roman Bürki - Note 3: Im Grunde genommen schwächelte der gesamte Dortmunder Kader in den vergangenen Wochen – mit Ausnahme von Roman Bürki, der bislang immer sicher und souverän agierte. Gegen Tottenham hatte der Schweizer einen ruhigen Abend, weil seine Kollegen ständig stürmten und er kaum etwas zu tun bekam. Bis zu dem Moment, als Harry Kane allein vor ihm auftauchte und Bürki keine Chance ließ. Zur Galerie
Roman Bürki - Note 3: Im Grunde genommen schwächelte der gesamte Dortmunder Kader in den vergangenen Wochen – mit Ausnahme von Roman Bürki, der bislang immer sicher und souverän agierte. Gegen Tottenham hatte der Schweizer einen ruhigen Abend, weil seine Kollegen ständig stürmten und er kaum etwas zu tun bekam. Bis zu dem Moment, als Harry Kane allein vor ihm auftauchte und Bürki keine Chance ließ. ©
Anzeige

Trotz der undankbaren Ausgangsposition nach dem ersten Duell hätte der BVB die Partie allerdings durchaus spannend gestalten können, vergab besonders im ersten Durchgang aber auch beste Möglichkeiten. Reus: "Wir hatten unfassbar viele Torchancen, aber der Gäste-Keeper hat überragend gehalten. Ich glaube nicht, dass es fehlende Qualität ist, aber wir müssen es jetzt mal wieder schaffen, viele Tore zu schießen und hinten zu null zu spielen."

Mehr zur Champions League

Dies soll möglichst schon im Punktspiel am kommenden Samstag gegen den VfB Stuttgart gelingen. Schließlich ist die Bundesliga nach dem Aus in Champions League und DFB-Pokal für die Dortmunder nun die letzte Chance auf einen Titelgewinn. Allerdings muss die Borussia auch hier zittern. Verfolger FC Bayern war am vergangenen Wochenende nach Punkten mit dem Spitzenreiter gleichgezogen.

BVB oder Bayern - wer wird Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt