24. Januar 2020 / 22:22 Uhr

Erling Haaland trifft doppelt! BVB besiegt 1. FC Köln ohne Probleme

Erling Haaland trifft doppelt! BVB besiegt 1. FC Köln ohne Probleme

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zwei Joker-Einsätz, fünf Tore: BVB-Star Erling Haaland traf auch gegen den 1. FC Köln
Zwei Joker-Einsätz, fünf Tore: BVB-Star Erling Haaland traf auch gegen den 1. FC Köln © imago images/Revierfoto
Anzeige

Mit einem Blitzstart, einer insgesamt souveränen Leistung und den nächsten Toren von Erling Haaland ist Borussia Dortmund zum Sieg gegen den 1. FC Köln gekommen. Im Fokus des Abends stand erneut der neue Star aus Norwegen.

Anzeige
Anzeige

Bei manchem Fan von Borussia Dortmund hatte sich vor der Partie gegen den 1. FC Köln der Frust breitgemacht. Das Fehlen von Erling Haaland in der Startelf war das heiß diskutierte Thema auf den Rängen des Signal Iduna Parks. Schon 52 Sekunden nach dem Anpfiff hatte sich der Ärger jedoch wieder gelegt. Der BVB legte beim 5:1 (2:0) am Freitagabend einen Blitzstart hin. Jadon Sancho fand Raphael Guerreiro und der Portugiese traf zur frühen Führung. Später legten Marco Reus (29.) und Sancho selbst (48.) nach. Für die Kölner traf Mark Uth (65.). Die weiteren Dortmunder Tore gelangen nach seiner Einwechselung - natürlich - Haaland (77.) und (87.).

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum 4:1-Sieg gegen den 1. FC Köln

Borussia Dortmund jubelte über einen Sieg gegen den 1. FC Köln. Zur Galerie
Borussia Dortmund jubelte über einen Sieg gegen den 1. FC Köln. ©
Anzeige

Die Borussia schob sich damit zunächst auf den dritten Platz nach vorn und verringerte den Rückstand auf Tabellenführer RB Leipzig auf vier Punkte. Dabei agierte der BVB weitaus souveräner als beim Rückrunden-Start vor einer Woche beim FC Augsburg, wo man 1:3 zurückgelegen hatte und erst nach der Einwechselung von Haaland noch zu einem 5:3 kam. Der 19-jährige Norweger hatte mit dem Dreierpack bei seinem Debüt maßgeblich zum Erfolg beigetragen - trotzdem saß er auch gegen die Kölner zunächst nur auf der Bank. Trainer Lucien Favre lieferte die Erklärung unmittelbar vor dem Spiel.

BVB: Erling Haaland gibt 25-minütige Heim-Premiere

"Er hat fast den ganze Dezember nicht trainiert und auch nur im Trainingslager einen Teil der Einheiten absolviert. Daher müssen wir aufpassen. Aber es ist klar, dass er nicht weit von der Startelf entfernt ist. Wir haben einen Plan mit ihm", sagte der Schweizer bei DAZN. Und dieser lautet offenbar: Haaland, der im Winter für 20 Millionen Euro Ablöse von RB Salzburg kam, soll behutsam aufgebaut werden. Gegen Köln wurde er unmittelbar nach dem FC-Tor in der 65. Minute eingewechselt und feierte eine märchenhafte Heim-Premiere.

Mehr vom SPORTBUZZER

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Zuvor hatten seine Kollegen die meiste Arbeit allerdings bereits erledigt. Die Gäste, die zuvor vier Spiele nacheinander gewonnen und sich vorerst der allergrößten Abstiegssorgen entledigt hatten, kamen in der Offensive nur selten zur Geltung und waren defensiv immer wieder gefordert. Dennoch gelang Uth der Treffer zum 1:3. Für den Stürmer, der im Winter auf Leihbasis von Schalke 04 in seine Heimatstadt zurückgekehrt war, war es der erste Saisontreffer. Haaland erhöhte sein Konto wenig später auf fünf Treffer in zwei Joker-Einsätzen. Zwölf Minuten nach seiner Einwechselung staubte der Teenager ab, dann sprintete er allen Kölnern davon und traf aus spitzem Winkel zum Endstand.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt