14. Februar 2020 / 23:42 Uhr

BVB mit starker Defensiv-Leistung gegen Frankfurt: Hummels macht Ansage an PSG

BVB mit starker Defensiv-Leistung gegen Frankfurt: Hummels macht Ansage an PSG

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Mats Hummels hat nach dem BVB-Sieg gegen Eintracht Frankfurt eine Kampfansage an PSG formuliert.
Mats Hummels hat nach dem BVB-Sieg gegen Eintracht Frankfurt eine Kampfansage an PSG formuliert. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Borussia Dortmund kann es doch noch: Mit einem klaren 4:0-Erfolg über Eintracht Frankfurt hat der BVB seine Titel-Ambitionen untermauert und auch ein Zeichen an Champions-League-Gegner Paris Saint-Germain gesendet. Vor allem die deutlich verbesserte Abwehr-Leistung macht Hoffnung.

Anzeige
Anzeige

Auswärts anfällig, daheim meisterlich - Borussia Dortmund hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Bremen und Leverkusen zurück auf Erfolgskurs gefunden. Beim zu keiner Zeit gefährdeten 4:0 (1:0) über Eintracht Frankfurt zeigte sich die Mannschaft von Lucien Favre vor allem in der Defensive stark verbessert - und sendete auch ein klares Zeichen an Paris Saint-Germain. Mit dem BVB wird gegen PSG im Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel am Dienstagabend im heimischen Signal-Iduna-Park zu rechnen sein.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Wir waren auf allen Positionen sehr engagiert und konzentriert. Das war kein zu null der Abwehr, sondern ein zu null der Mannschaft, weil wir gute Arbeit geliefert haben", sagte BVB-Abwehrchef Mats Hummels bei DAZN nach dem Spiel. Die BVB-Offensive sei "so gut und torgefährlich, dass wir in jedem Spiel - außer in München - zu Torchancen kommen." Eine erste kleine Ansage Richtung PSG um Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel. Zudem habe Dortmund mit Aktivität und Konzentration gegen den Ball dicht gehalten. Hummels zeigte sich selbstbewusst: "Wenn wir das auf den Platz bringen hier im Stadion mit unseren Fans im Rücken, werden wir gegen Paris eine sehr gute Chance haben. Ich glaube, sie wissen auch, was sie hier erwarten kann."

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Eintracht Frankfurt

Borussia Dortmund spielte am Freitagabend gegen Eintracht Frankfurt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten der BVB-Profis. Zur Galerie
Borussia Dortmund spielte am Freitagabend gegen Eintracht Frankfurt. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der BVB-Profis. ©

BVB-Star Piszczek: "Mit 4:0 gutes Zeichen gesetzt"

Für Lukasz Piszczek, dem Torschützen zum 1:0, sei nach den Pleiten in der vergangenen Woche klar gewesen, "dass wir uns zu Hause verbessern müssen". Und das habe der BVB auch geschafft. "Wir waren sehr konzentriert, haben nichts zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir nachgelegt. Das hat unser Spiel beruhigt", sagte der Pole. Auch er richtete bereits den Blick auf das Paris-Spiel am Dienstag: "Mit einem 4:0 haben wir ein gutes Zeichen gesetzt. Dienstag ist das ein anderes Kaliber, aber wir werden bereit sein."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Mit der deutlich verbesserten BVB-Defensive dürften nun auch die Diskussionen über die zuletzt schwachen Abwehr-Leistungen abebben. Nach massiver Kritik an der anhaltenden Abwehrschwäche seines Teams zog BVB-Coach Favre Konsequenzen und strich Stammspieler Manuel Akanji aus der Startelf, an dem er zuvor über Wochen trotz schwacher Leistungen festgehalten hatte. Piszczek: "Wir wissen, dass jetzt jedes Spiel wichtig ist. Vielleicht waren diese zwei Spiele auswärts eine Warnung für uns und jetzt geht es hoffentlich wie heute weiter."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt