06. September 2019 / 17:59 Uhr

Sorgen um Manuel Akanji: BVB-Verteidiger verlässt Schweizer Nationalelf vorzeitig

Sorgen um Manuel Akanji: BVB-Verteidiger verlässt Schweizer Nationalelf vorzeitig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Akanji verletzte sich im Spiel gegen Irland am Sprunggelenk. Hier behauptet sich der Schweizer im Zweikampf mit Callum Robinson von Sheffield United.
Manuel Akanji verletzte sich im Spiel gegen Irland am Sprunggelenk. Hier behauptet sich der Schweizer im Zweikampf mit Callum Robinson von Sheffield United. © Getty
Anzeige

Borussia Dortmund bangt um Innenverteidiger Manuel Akanji. Der Schweizer verletzte sich beim Länderspiel der Eidgenossen gegen Irland am Sprunggelenk und reiste vorzeitig aus dem Trainingslager ab, um sich beim BVB genauer untersuchen zu lassen.

Anzeige
Anzeige

Droht Borussia Dortmund vor den richtungsweisenden Duellen gegen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Barcelona der nächste Ausfall? Der BVB bangt um seinen Innenverteidiger Manuel Akanji. Der 24-Jährige musste das Trainingslager der Schweizer Nationalmannschaft am Freitag vorzeitig verlassen. Akanji hatte sich beim 1:1-Unentschieden im Länderspiel gegen Irland am Donnerstagabend eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©
Anzeige

Dauer der Akanji-Zwangspause ist beim BVB noch unbekannt

Ob und - falls ja - wie lange der Abwehrspieler der Borussia in den nächsten Wochen fehlen wird, wurde zunächst nicht bekannt. Wie der BVB am Freitag mitteilte, reist Akanji „zum Zwecke der Diagnostik nach Dortmund“ zurück und wird beim zweiten Länderspiel gegen Gibraltar am Sonntag in Sion nicht im Kader der Schweizer stehen. Vor der Länderspielpause hatte sich bereits Mittelfeldspieler Axel Witsel eine Verletzung zugezogen.

Mehr zum BVB

Akanji hatte in allen drei Ligaspielen des BVB an der Seite von Weltmeister Mats Hummels in der Innenverteidigung gespielt, aber nicht immer den sichersten Eindruck gemacht. Sollte der 24-Jährige in den Spielen gegen Leverkusen und Barcelona fehlen, könnte Youngster Dan-Axel Zagadou in die Startformation rücken. Der Franzose hatte seinen Stammplatz in der Hintermannschaft der Dortmunder zuvor an Hummels verloren. Als weitere Alternativen stehen Julian Weigl und Leonardo Balerdi zur Verfügung.

Die Verletzung von Akanji kommt für die Borussia zur Unzeit: Im Sommer hatten die Dortmunder die Innenverteidiger Abdou Diallo und Ömer Toprak verkauft. Weigl, in der Vorsaison noch regelmäßig im Abwehrzentrum eingesetzt, war zuletzt ins Mittelfeld gerückt und hatte dort Thomas Delaney auf die Bank verdrängt.

Hier abstimmen: Was ist für Borussia Dortmund am Saisonende drin?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt