22. September 2019 / 20:25 Uhr

BVB-Star Marco Reus mit Wutausbruch bei TV-Interview: "Eure Mentalitäts-Scheiße geht mir so auf die Eier"

BVB-Star Marco Reus mit Wutausbruch bei TV-Interview: "Eure Mentalitäts-Scheiße geht mir so auf die Eier"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Reus hat seiner Wut nach dem Remis gegen Frankfurt Luft gemacht.
Marco Reus hat seiner Wut nach dem Remis gegen Frankfurt Luft gemacht. © imago images/Schüler
Anzeige

Marco Reus hat nach dem 2:2 von Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt mit ungewöhnlich harten Worten auf eine Reporter-Frage reagiert. Im "Sky"-Interview platzte dem BVB-Kapitän der Kragen.

Anzeige
Anzeige

Der Frust bahnte sich seinen Weg. Schnell, laut und ungebremst. Marco Reus hatte nach dem 2:2 (1:1) am Sonntagabend bei Eintracht Frankfurt einen dicken Hals. Durch ein Eigentor von Thomas Delaney zwei Minuten vor dem Abpfiff waren Borussia Dortmund noch zwei eigentlich sicher geglaubte Punkte entglitten. Und dann auch noch diese - aus Sicht des Nationalspielers völlig unpassende - Frage. Ob die Borussia ein Mentalitäts-Problem habe, wollte Sky-Reporter Ecki Heuser wissen. Und Reus? Dem platzte der Kragen.

Der BVB in der Einzelkritik gegen Eintracht Frankfurt

Borussia Dortmund hat gegen Eintracht Frankfurt wichtige Punkte aus der Hand gegeben. Die Einzelkritik zum 2:2 im Überblick. Zur Galerie
Borussia Dortmund hat gegen Eintracht Frankfurt wichtige Punkte aus der Hand gegeben. Die Einzelkritik zum 2:2 im Überblick. ©
Anzeige

"Eure Mentalitäts-Scheiße geht mir so auf die Eier", polterte der Nationalspieler: "Das 2:2 war ein Mentalitäts-Problem? Ist das Euer Ernst? Jede Woche dieselbe Kacke." Das hatte gesessen. Reus sah die Defizite eher im schwachen Defensivverhalten vor dem Treffer. "Wir ziehen es nicht bis zum Ende durch - aber das hat nichts mit Mentalität zu tun. Kommt mir bitte nicht mit Mentalität. Jetzt ist es langsam mal gut."

Mehr vom SPORTBUZZER

Schon vor seinem Wutausbruch hatte Reus angedeutet, wie sehr es in ihm brodelt. "Wir hätten das 2:1 über die Bühne bringen müssen - fertig, aus", sagte der Offensivallrounder: "Es war alles in Ordnung. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und dann das 2:2." Tatsächlich schienen sich die Dortmunder schon auf der Siegerstraße zu wähnen. Axel Witsel hatte das 1:0 (11.) erzielt, Jadon Sancho war nach dem Ausgleich durch Andre Silva (43.) die erneute Führung gelungen (66.) - dann traf Delaney ins eigene Netz.

Auch BVB-Farve will nichts von fehlender Mentalität wissen

Trainer Lucien Favre stimmte Reus in dessen emotionaler Analyse zu - zumindest bei der Frage nach der vorhandenen oder fehlenden Mentalität. "Vergessen Sie Mentalität. Es hat nichts zu tun mit Mentalität", meinte der Schweizer bei Sky: "Es ist nicht eine Frage von Mentalität, wenn du den Ball nicht eroberst. Es sind viele Details. Wir müssen trotzdem positiv sein. Wir haben die vorletzte Aktion nicht gut gemacht."

Wer wird Deutscher Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN