22. Oktober 2019 / 13:27 Uhr

BVB-Kapitän Marco Reus fehlt nach Grippe gegen Inter - So reagiert das Netz: "War es das wert?"

BVB-Kapitän Marco Reus fehlt nach Grippe gegen Inter - So reagiert das Netz: "War es das wert?"

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marco Reus verpasst die Partie des BVB gegen Inter Mailand. Weil er schon beim Spiel in Gladbach angeschlagen auflief, ist das Netz kritisch.
Marco Reus verpasst die Partie des BVB gegen Inter Mailand. Weil er schon beim Spiel in Gladbach angeschlagen auflief, ist das Netz kritisch. © 2019 Getty Images
Anzeige

Marco Reus fehlt wegen der Nachwirkungen eines grippalen Infekts beim Spiel von Borussia Dortmund gegen Inter Mailand. Beim Sieg gegen Gladbach war der BVB-Kapitän mit seinem Tor der Matchwinner - weil er dort bereits angeschlagen spielte und nun gegen Inter ausfällt, gibt es Kritik im Netz.

Anzeige
Anzeige

Mit einer Sorge mehr geht Borussia Dortmund in seiner nächste Champions-League-Prüfung, mit einem Sieg will der BVB einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Das Team von Trainer Lucien Favre muss bei Inter Mailand am Mittwoch (21 Uhr, Sky) aber ohne seinen Kapitän Marco Reus bestehen.

Der BVB reist trotz des Handicaps mit Zuversicht nach Italien. Den nächsten Kampf gegen eine drohende Herbstdepression muss der BVB aber ohne seinen Leader bewältigen. Immer noch geschwächt von einer Grippe, flog Reus nicht mit nach Mailand. Der Siegtorschütze im Bundesliga-Topspiel gegen Tabellenführer Gladbach am vergangenen Samstag soll für das prestigeträchtige Duell mit dem FC Schalke 04 geschont werden. „Es war klar, dass er in der Verfassung keine drei Spiele in einer Woche machen kann. Wir hoffen, dass er am Wochenende zum Derby wieder dabei ist“, meinte Zorc.

Mehr zum BVB

Reus-Einsatz gegen Gladbach löste Debatte aus

Der Einsatz des BVB-Kapitäns beim 1:0-Sieg gegen Tabellenführer Gladbach hatte eine Debatte ausgelöst. Einige Fans beklagten sich schon am vergangenen Wochenende über die Entscheidung, dass Reus mitwirken durfte. Scheinbar war der Infekt nicht schwerwiegender, auch jetzt klingt es den Aussagen von Zorc folgend nach einer Maßnahme, die lediglich zu viele Spiele binnen kurzer Zeit verhindern soll. Sportmediziner Prof. Dr. Bernd Kabelka erklärte dem SPORTBUZZER allerdings: "Wenn Reus aber Fieber hatte und die Erkältung schwerwiegender ist, kann das mögliche Folgeschäden nach sich ziehen, bis hin zu einer Herzmuskelentzündung."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Der Ausfall des Torjägers im Duell mit Inter Mailand lässt einige User im Netz über den Sinn des Einsatzes gegen seinen Ex-Klub Gladbach rätseln. "War es das Spiel am Samstag wirklich wert?", fragt Sph_Wbr bei Twitter. User RealTsume äußert sich sogar kritisch über Reus: "Ego über Vorbildfunktion gestellt, Setzen 6."

So reagiert das Netz auf den Reus-Ausfall gegen Inter:

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN