27. Juni 2020 / 15:48 Uhr

BVB verabschiedet Mario Götze vor Spiel gegen TSG Hoffenheim

BVB verabschiedet Mario Götze vor Spiel gegen TSG Hoffenheim

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Mario Götze (l.) wurde vom BVB am Samstag offiziell verabschiedet.
Mario Götze (l.) wurde vom BVB am Samstag offiziell verabschiedet. © Nur für journalistische Zwecke! Only for editorial use! Nutzungsbedingungen: http://poolbilder.de/nutzungsvereinbarung.pdf Ver
Anzeige

Das Kapitel Mario Götze ist bei Borussia Dortmund geschlossen. Der 28-Jährige wurde von den Klubbossen um Hans-Joachim Watzke vor dem Saisonabschluss gegen die TSG Hoffenheim offiziell verabschiedet. 

Anzeige
Anzeige

Für Mario Götze ist das Kapitel Borussia Dortmund zu Ende. Vier Jahre nach seiner Rückkehr vom FC Bayern wurde der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler beim Bundesliga-Zweiten offiziell verabschiedet. Vor dem Anpfiff des letzten Saisonspiels gegen die TSG Hoffenheim am Samstag überreichten Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc, BVB-Präsident Reinhard Rauball und Lizenzspielerchef Sebastian Kehl dem Helden der WM 2014 im leeren Stadion eine gerahmte Foto-Collage und Blumen. Für die Verabschiedung unterbrachen seine Mitspieler das Aufwärmprogramm und spendeten lauten Applaus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nach den gescheiterten Gesprächen mit der BVB-Spitze um eine Verlängerung seines in diesem Sommer auslaufenden Vertrages ist Götze auf Vereinssuche. Dem Vernehmen nach sind mehrere Klubs aus Italien an einer Verpflichtung interessiert. Nach den ersten Jahren beim Revierklub (2009 bis 2013) mit zwei Meistertiteln (2011/2012) hatte es der Edeltechniker in seiner zweiten BVB-Zeit nie geschafft, an seine alte Form anzuknüpfen.

Diese Spieler waren seit 1980 für den FC Bayern und den BVB aktiv

Robert Lewandowski und Mario Götze: Zwei Profis, die in ihrer Karriere schon für den BVB und den FC Bayern aktiv waren. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, welche anderen Stars schon als Doppelagenten fungierten. Zur Galerie
Robert Lewandowski und Mario Götze: Zwei Profis, die in ihrer Karriere schon für den BVB und den FC Bayern aktiv waren. Der SPORTBUZZER zeigt, welche anderen Stars schon als "Doppelagenten" fungierten. ©

So kam er unter der Regie von Trainer Lucien Favre nur selten über die Rolle des Edelreservisten hinaus. In dieser Saison stand er nur beim Hinspiel in Hoffenheim (1:2) in der Startelf. BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hatte dem SPORTBUZZER vor dem offiziellen Götze-Abschied gesagt: "Ganz persönlich habe ich mir sehr gewünscht, dass Mario zum Abschluss seiner Zeit beim BVB noch einmal dieses Erlebnis hätte, im Trikot seines Heimatklubs aufzulaufen. Leider ist dies aufgrund der Frühgeburt seines Sohnes, dem es inzwischen wieder gut geht, nicht mehr möglich." Und weiter: "Mario wird immer ein Teil von Borussia Dortmund bleiben."