09. April 2020 / 18:21 Uhr

Management-Wechsel: BVB-Profi Mario Götze schließt sich Berater von Can, Favre und Bosz an 

Management-Wechsel: BVB-Profi Mario Götze schließt sich Berater von Can, Favre und Bosz an 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Haben jetzt das gleiche Management: Die BVB-Profis Mario Götze (r.) und Emre Can (l.).
Haben jetzt das gleiche Management: Die BVB-Profis Mario Götze (r.) und Emre Can (l.). © imago images/Kirchner-Media
Anzeige

Dortmund-Profi Mario Götze hat sein Management gewechselt. Der ehemalige Nationalspieler wird jetzt von der gleichen Berater-Agentur vertreten wie Teamkollege Emre Can, Trainer Lucien Favre und Ex-BVB-Coach Peter Bosz.

Anzeige
Anzeige

Der frühere Weltmeister Mario Götze hat ein neues Berater-Team, will über seine sportliche Zukunft aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden. Mit sofortiger Wirkung schließt sich Götze der Agentur "International Soccer Management" von Reza Fazeli an. Dieser betreut unter anderem die Bundesliga-Trainer Lucien Favre (Borussia Dortmund) und Peter Bosz (Bayer Leverkusen) sowie Nationalspieler Emre Can.

Mehr vom SPORTBUZZER

Favre und Can sind in Dortmund derzeit noch Kollegen Götzes, den BVB wird der Siegtorschütze des WM-Finals 2014 aber wohl im Sommer nach Auslauf seines Vertrages verlassen. "Was die sportliche Zukunft bringt, wird sich erst zeigen, wenn wieder ein wenig Normalität eingekehrt ist", sagte Götze am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Götze will Berufs- und Privatleben trennen

Er habe sich allerdings zum jetzigen Zeitpunkt "nach intensiven Überlegungen" dazu entschieden, sich "in der sportlichen Planung" seiner Karriere neu aufzustellen. "Bewusst habe ich mir für diesen Schritt die nötige Zeit gelassen, weil es eine wichtige Weichenstellung der Zukunft von mir ist, da ich Berufliches vom Privaten trennen möchte", sagte er. An seinem neuen Berater-Team habe ihn vor allem "deren fachliche Kompetenz" überzeugt.

Das sind die Rekordtransfers des BVB

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©

Über Götzes Zukunft wurde zuletzt wieder rege diskutiert und spekuliert. Da der Ex-Nationalspieler im Sommer ohne Vertrag ist und ablösefrei wechseln kann, ist er für viele Vereine ein besonders attraktives Transferziel. So wurden als angebliche Interessenten die AS Rom und Bundesliga-Konkurrent Bayern Leverkusen von diversen Medien genannt. Im Winter soll auch Hertha BSC an einem Wechsel in die Hauptstadt interessiert gewesen sein. Manager Michael Preetz hatte nach eigener Aussage aber sogar Probleme, Götze überhaupt zu kontaktieren.

Rummenigge über neuen Klub von Götze: Vereine aus der "Kategorie B"

Für SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge kommen für Götze nur noch "Vereine der Kategorie B in Frage". "Ich denke da an Klubs der Größenordnung Everton, West Ham oder italienische Mittelklasse-Vereine", erklärte der ehemalige Bundesliga-Spieler.

DFB-Manager Oliver Bierhoff und TV-Experte Lothar Matthäus hatten Götze zuletzt ebenfalls eine schwierige Vereinssuche prognostiziert. Das BVB-Eigengewächs müsse seine Erwartungen an Gehalt und den eigenen Stellenwert im neuen Klub eher nach unten anpassen, so der Tenor.