15. Oktober 2018 / 20:47 Uhr

Kapitän Götze glänzt als Torschütze: BVB siegt ohne Favre gegen Aachen

Kapitän Götze glänzt als Torschütze: BVB siegt ohne Favre gegen Aachen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Er kann es noch: Mario Götze hat den BVB mit einem Tor und der Kapitänsbinde zum Sieg in Aachen geführt.
Er kann es noch: Mario Götze hat den BVB mit einem Tor und der Kapitänsbinde zum Sieg in Aachen geführt. © imago/Team 2
Anzeige

Ohne den angeschlagenen Trainer Lucien Favre, aber mit Mario Götze hat der BVB beim Formcheck gegen Regionalligist Alemannia Aachen einen überzeugenden Sieg eingefahren.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund ist weiter gut in Form: Der Tabellenführer der Bundesliga hat im Testspiel gegen Regionalligist Alemannia Aachen souverän mit 4:0 (2:0) gewonnen und ohne zahlreiche Nationalspieler vor 15 500 Zuschauern ein weiteres Erfolgserlebnis gefeiert. Besonders erfreulich: Weltmeister Mario Götze führte den BVB als Kapitän auf das Feld - und glänzte als Torschütze. Die Nationalspieler wie Marco Reus (der ohnehin verletzt ist), Jadon Sancho oder Roman Bürki fehlten, die angeschlagenen Lukasz Piszczek und Raphael Guerreiro wurden geschont.

Das sind die Rekordtransfers des BVB

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©

Dortmund lief am Aachener Tivoli mit einer Mischung aus arrivierten Profis und jungen Nachwuchsspielern auf. Trainer Lucien Favre fehlte wegen Rückenproblemen. Neben dem zuletzt arg gescholtenen Götze, der in Abwesenheit des verletzten Marco Reus erstmals Kapitän des BVB war, standen auch Ersatzkeeper Marwin Hitz, Jeremy Toljan, Julian Weigl, Mahmoud Dahoud, Dzenis Burnic und Maximilian Philipp in der Startformation.

Für Ömer Toprak und Sebastian Rode, der zur Pause eingewechselt wurde, waren es Comebacks nach langer Leidenszeit. Der von einem Muskelfaserriss genesene Toprak stand in der Startelf, Mittelfeldspieler Rode, der zuletzt wegen einer Leistenoperation gefehlt hatte, wurde zur Halbzeit eingewechselt.

Götze und Philipp treffen nach der Pause

Die Tore machten zunächst andere: In der neunten Minute erzielte Youngster Dominik Wanner das 1:0 für den BVB, der in seinen weinroten Ausweichtrikots auflief. Nachwuchsspieler Beyhan Ametov (25.) erhöhte zum Pausenstand. Im zweiten Durchgang stellte der Captain auf 3:0, Mario Götze (67.), der schon bei seinem Comeback gegen Augsburg getroffen hatte, entschied das Spiel gegen den ehemaligen Bundesligisten endgültig. Der in dieser Saison noch blasse Maximilian Philipp (76.) stellte den Endstand her.