05. Juli 2019 / 13:48 Uhr

Mit Mats Hummels, ohne Hazard und Brandt: So lief das erste öffentliche Training des BVB

Mit Mats Hummels, ohne Hazard und Brandt: So lief das erste öffentliche Training des BVB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zurück im Dress des BVB: Rückkehrer Mats Hummels ist beim ersten öffentlichen Training mit Kopf und Fuß dabei.
Zurück im Dress des BVB: Rückkehrer Mats Hummels ist beim ersten öffentlichen Training mit Kopf und Fuß dabei. © imago images / Kirchner-Media
Anzeige

Er ist zurück auf dem Trainingsplatz von Borussia Dortmund: Rückkehrer Mats Hummels. Der Innenverteidiger war der Star bei der ersten öffentlichen BVB-Einheit in dieser Saison. Die weiteren Neuzugänge um Eden Hazard und Julian Brandt fehlen indes noch.

Anzeige

Mats Hummels ist direkt wieder voll da. Der Innenverteidiger, den Borussia Dortmund für rund 30 Millionen Euro vom FC Bayern zurückgeholt hat, zeigte beim ersten öffentlichen Training des BVB in dieser Saison direkt sein Können. Beim lockeren Aufgalopp am Freitag gab es kleine Ballrunden und ein Trainingsspielchen. Um 11.02 betrat Hummels das Feld, rund eine Stunde später war die Einheit schon beendet.

Anzeige
Mehr zu Mats Hummels

Zorc: "Mats der beste deutsche Innenverteidiger"

Neben Dortmunds Trainer Lucien Favre waren auch Lizenzspieler-Chef Sebastian Kehl und Sportdirektor Michael Zorc sowie Vorstandsboss Hans-Joachim Watzke auf dem Platz, um sich die ersten Ballberührungen des 30-Millionen-Rückkehrers genau anzuschauen.

Sportchef Zorc hatte in einer Medienrunde anschließend viel Lob für den Weltmeister von 2014 übrig. "Mats soll hier eine Führungsrolle übernehmen, dafür haben wir ihn geholt. Ich habe schon bei seiner Verpflichtung gesagt, dass er für mich der beste deutsche Innenverteidiger seit Jahren ist", sagte er.

Grätschend voraus: BVB-Rückkehrer Mats Hummels gibt im ersten öffentlichen Training alles.
Grätschend voraus: BVB-Rückkehrer Mats Hummels gibt im ersten öffentlichen Training alles. © imago images / Team 2

Hummels im Fokus

Die Karriere von Mats Hummels in Bildern

Mats Hummels blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Nach seiner Jugendzeit beim FC Bayern ging es zu Borussia Dortmund. Er wurde Weltmeister 2014 und kehrte schließlich zum FCB zurück. Zur Galerie
Mats Hummels blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Nach seiner Jugendzeit beim FC Bayern ging es zu Borussia Dortmund. Er wurde Weltmeister 2014 und kehrte schließlich zum FCB zurück. ©

Noch nicht mit dabei waren die weiteren Mega-Transfers des BVB. Die Neuzugänge Nico Schulz, Thorgan Hazard und Julian Brandt gehören zu insgesamt zwölf Nationalspielern im Kader der Dortmunder, die aufgrund ihres verlängerten Urlaubs erst später zur Mannschaft stoßen. Sie steigen erst am 12. Juli ins Training ein. Solange werden sich die Blicke im Favre-Team noch auf DEN Neuzugang des Sommers richten: Mats Hummels.