14. Mai 2019 / 06:36 Uhr

Wolff Fuss: Bayern oder BVB? So einen Showdown hat die Bundesliga lange nicht gesehen

Wolff Fuss: Bayern oder BVB? So einen Showdown hat die Bundesliga lange nicht gesehen

Wolff-Christoph Fuss
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund haben am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Titel in der Bundesliga.
Sowohl der FC Bayern als auch Borussia Dortmund haben am letzten Spieltag noch eine Chance auf den Titel in der Bundesliga. © imago images / De Fodi / Moritz Müller
Anzeige

Man hat es kaum mehr für möglich gehalten - aber Borussia Dortmund hat im Rennen um die Meisterschaft tatsächlich eine reelle Chance. "Sky"-Kommentator Wolff Fuss prophezeit in seiner SPORTBUZZER-Kolumne ein packendes Bundesliga-Finale zwischen dem favorisierten FC Bayern München und dem BVB, der am letzten Spieltag doch noch die Überraschung schaffen kann.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund ist noch immer im Titelrennen. Einem Rennen, dem sich die Borussia zunächst trotz opulentem Vorsprung verweigerte, sich dann zumindest in Teilen doch dazu bekannte, sich in der Folge erneut partiell wieder ausschloss, um jetzt doch am 34. Spieltag noch dabei zu sein.

Dazu muss man verstehen, dass BVB-Trainer Lucien Favre einen eher esoterischen Lehransatz mit seinen Mannschaften verfolgt. Es geht bei ihm eher um Entwicklungen, um Prozesse und weniger um nackte Ergebnisse. Dass beides in dieser Saison derart im Einklang war, hat ihn offenbar mit am meisten überrascht. Vielleicht war es auch die Tatsache, dass die Bayern in dieser Saison doch mit den Tücken des Alltags stärker zu kämpfen hatten als in den Vorjahren. Vielleicht auch beides.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©
Anzeige

Kann Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern die letzten Körner mobilisieren?

Irgendwann im Verlaufe der Saison überholten die Entwicklungen die ursprünglichen Erwartungen, Bayern schluderte und Favre musste erst Fragen zur Meisterschaft beantworten, um schließlich fehlende Titelmentalität erklären zu müssen. Nun stehen wir also vor dem 34. Spieltag. Dortmund spielt mit diesem Kader eine Runde nah am Optimum, das Bayernjahr ist besser als gemeinhin beurteilt.

Mehr zum Titelrennen

Noch 90 Minuten. Die Esoteriker haben Pause, die Schulmediziner haben das Wort. Es zählt nur das Ergebnis. Die Bayern stehen auf Pole, ein Punkt reicht zum Titel. Dortmund muss gewinnen und hoffen, dass Eintracht Frankfurt, das Europacup-Aushängeschild der Liga, noch mal die letzten Körner findet. Und Gladbach, Dortmunds Gegner, will Platz vier final verteidigen. Es kommt zu einem Showdown, wie ihn diese Liga lange nicht gesehen hat.

Immer dienstags wechseln sich an dieser Stelle Bestseller-Autor Ronald Reng, Kulttrainer Hans Meyer, der Ex-Schiedsrichter und heutige Motivationscoach für Unternehmen Babak Rafati, Sky-Kommentator Wolff Fuss und Jochen Breyer, Moderator des ZDF-„Sportstudios“, mit Meinungsbeiträgen ab. Sie sind alle Kolumnisten des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND).

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt