02. August 2022 / 18:03 Uhr

Bericht: BVB legt Top-Talent Youssoufa Moukoko langfristigen Vertrag vor

Bericht: BVB legt Top-Talent Youssoufa Moukoko langfristigen Vertrag vor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bleibt er oder geht er? BVB-Talent Youssoufa Moukoko.
Bleibt er oder geht er? BVB-Talent Youssoufa Moukoko. © IMAGO/Marco Steinbrenner/Kirchner-Media (Montage)
Anzeige

Bei Borussia Dortmund laufen offenbar weiter intensive Bemühungen um einen Verbleib von Top-Talent Youssoufa Moukoko. Wie die "WAZ" berichtet, soll dem 17-Jährigen ein unterschriftsreifer, langfristiger Vertrag vorliegen.

Borussia Dortmund bemüht sich offenbar weiter intensiv um einen langfristigen Verbleib von Top-Talent Youssoufa Moukoko. Nach Informationen der WAZ soll dem 17 Jahre alten Angreifer ein unterschriftsreifer, langfristiger Vertrag vorliegen. Mit einer zeitnahen Unterschrift des 17 Jahre alten Angreifers sei aber nicht zu rechnen, heißt es. Moukoko wolle erst abwarten, wie sich seine Situation bei dem Revierklub entwickelt.

Anzeige

Moukoko hat bei der Borussia noch einen Vertrag bis zum Sommer 2023. Falls er in Dortmund nicht verlängert, könnte er nach der anstehenden Saison also ablösefrei wechseln. Für den Fall einer Verlängerung wird jedoch auch über eine mögliche Leihe spekuliert, die dem Teenager regelmäßige Spielpraxis verschaffen könnte - etwa bei einem ambitionierten Zweitligisten.

Aufgrund der Tumor-Erkrankung und des damit verbundenen voraussichtlich monatelangen Ausfalls von Neuzugang Sébastien Haller könnte Moukoko in den kommenden Wochen jedoch auch in Dortmund deutlich regelmäßiger zum Einsatz kommen als in der Vorsaison, in der der 17-Jährige durch mehrere langwierige Verletzungen zurückgeworfen worden war. Moukokos Berater Patrick Williams hatte bereits Anfang 2022 eine Vertragsverlängerung beim BVB als "keinen Selbstgänger" bezeichnet.

Der in Kameruns Hauptstadt Yaoundé geborene Moukoko war 2016 aus der Jugend des FC St. Pauli in den Nachwuchs des BVB gewechselt, wo er Torrekord um Torrekord aufstellte. Oftmals spielte er mit wesentlich älteren Teamkameraden zusammen. Im November 2020 avancierte er einen Tag nach seinem 16. Geburtstag unter dem damaligen Dortmunder Trainer Lucien Favre zum jüngsten jemals in der Bundesliga eingesetzten Profi, als Favre ihn im Auswärtsspiel bei Hertha BSC einwechselte. Bislang absolvierte Moukoko 30 Bundesliga-Spiele (fünf Tore).

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.