08. Mai 2020 / 14:20 Uhr

Offiziell: BVB-Teenie Nnamdi Collins unterschreibt Profi-Vertrag bis 2023

Offiziell: BVB-Teenie Nnamdi Collins unterschreibt Profi-Vertrag bis 2023

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Teenie Nnamdi Collins hat in Dortmund einen Vertrag bis 2024 unterzeichnet.
BVB-Teenie Nnamdi Collins hat in Dortmund einen Vertrag bis 2024 unterzeichnet. © imago images/Herbert Bucco
Anzeige

Borussia Dortmund feiert einen Erfolg, schon bevor die Bundesliga wieder startet. Der U17-Spieler Nnamdi Collins hat seinen Vertrag beim BVB bis 2023 verlängert - und einen Transfer zum FC Chelsea damit vorerst abgelehnt.

Anzeige

Die nächste Generation bei Borussia Dortmund nimmt weiter Gestalt an. Der U17-Spieler Nnamdi Collins hat beim BVB einen Vertrag bis 2023 unterschrieben, der einen Wechsel in den Profi-Kader im Sommer 2021 vorsieht. Der 16 Jahre alte Innenverteidiger soll aber schon ab der kommenden Saison regelmäßig mit dem Bundesliga-Team trainieren. Außerdem ist vorgesehen, dass Collins schon im Sommer - und damit früher als geplant - von der U17 des BVB zur U19 wechselt.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Nnamdi ein herausragendes Talent des deutschen Nachwuchsfußballs langfristig an den BVB können", sagte BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken laut einer Pressemitteilung der Schwarz-Gelben. Nun soll Collins "Schrit für Schritt an den Profibereich" herangeführt werden, wie Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc sagte.

Lange Zeit lieferten sich die Schwarz-Gelben ein Duell mit dem FC Chelsea. Der Premier-League-Klub hat sich seit einigen Jahren um Collins bemüht, es soll um ein Handgeld in Millionen-Höhe gegangen sein. Doch letztlich stimmte in Dortmund die Perspektive. Und beim Ruhrpott-Verein ist der Teenie unter Gleichgesinnten. Der erst 15 Jahre alte Wunder-Stürmer Youssoufa Moukoko darf dank der herabgesetzten Altersgrenze schon bald in der Bundesliga auflaufen. Mit dem bereits bei den Profis spielenden Giovanni Reyna (17) steht ein weiterer Youngster beim BVB vor dem großen Durchbruch.

25 für 2025: So könnte der BVB-Kader in fünf Jahren aussehen

Mit Youssoufa Moukoko, Emre Can und Milot Rashica (v. li.) - der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Einblick, wie der Kader von Borussia Dortmund 2025 aussehen könnte! Zur Galerie
Mit Youssoufa Moukoko, Emre Can und Milot Rashica (v. li.) - der SPORTBUZZER gibt einen Einblick, wie der Kader von Borussia Dortmund 2025 aussehen könnte! ©

Collins seit 2016 in der BVB-Jugend

Collins kam im Sommer 2016 aus der Jugend von Fortuna Düsseldorf nach Dortmund, ist dort seit Sommer 2019 für die U17 aktiv. In bislang 21 Spielen erzielte der torgefährliche Abwehrspieler bereits vier Treffer und bereitete einen weiteren vor. Im Oktober vergangenen Jahres feierte er sein Debüt für die deutsche U16-Nationalmannschaft gegen Finnland, drei weitere Test-Partien für den DFB-Nachwuchs folgten im Februar.

Besonders seine Schnelligkeit ist beeindruckend: Collins schafft die 30 Meter in 3,8 Sekunden, ist damit für einen zentralen Verteidiger enorm sprintstark. Außerdem besticht er mit 1,89 Metern auch durch seine Körpergröße. Damit könnte Collins der BVB-Abwehrchef der Zukunft sein. "Mein Ziel ist es, beim BVB Profi zu werden und irgendwann vor der 'Süd' spielen zu können", sagte Collins.