31. Mai 2020 / 20:05 Uhr

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Kantersieg gegen Paderborn – Sancho erst schwach, dann überragend

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Kantersieg gegen Paderborn – Sancho erst schwach, dann überragend

Felix Meininghaus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nach der Niederlage im Topspiel gegen die Bayern ist Borussia Dortmund in Paderborn in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten.
Nach der Niederlage im Topspiel gegen die Bayern ist Borussia Dortmund in Paderborn in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten. © imago images/Montage
Anzeige

Borussia Dortmund hat eine Reaktion auf den verlorenen Klassiker gegen den FC Bayern gezeigt. Nach einer schwachen ersten Halbzeit zeigte der BVB nach Wiederanpfiff eine starke Leistung und gewann deutlich. Die Noten.

Anzeige
Anzeige

Wiedergutmachung nach der Niederlage im deutschen Klassiker: Nachdem die Meisterschaft futsch ist, geht es für Borussia Dortmund darum, in den letzten fünf Saisonspielen einen Platz in der Champions League zu sichern. Da würde doch beim Tabellenletzten SC Paderborn nichts anbrennen. Oder doch? Viele Fans erinnern sich mit Grausen an den 0:3-Zwischenstand beim Hinspiel. Am Ende ging es 3:3 aus. Die BVB-Profis machten es beim zweiten Aufeinandertreffen besser, gewannen mit 6:1. Was in der ersten Halbzeit nach einem Arbeitssieg aussah, wurde letztlich eine klare Sache.

Die Partie gegen das Schlusslicht verfolgte für den SPORTBUZZER Felix Meininghaus. In seiner Einzelkritik hat er die BVB-Profis einer genauen Überprüfung unterzogen. Wer war gut, wer konnte beim Tabellenzweiten nicht überzeugen?

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen Paderborn

Nach der Niederlage im Topspiel gegen die Bayern ist Borussia Dortmund in Paderborn in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten. Zur Galerie
Nach der Niederlage im Topspiel gegen die Bayern ist Borussia Dortmund in Paderborn in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten. ©

Ähnlich wie im Hinspiel, als man sich beim 3:3 in der Dortmunder Arena regelrecht blamierte, tat der BVB sich gegen das Schlusslicht lange sehr schwer. Nur selten konnte sich die Mannschaft von Lucien Favre im ersten Durchgang klare Chancen herausspielen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Es dauerte bis zur 54. Minute, ehe der BVB zur Führung kam: eine Flanke von Can konnte Paderborns Zingerle nur in die Mitte abwehren - wo Hazard die Einladung zum 1:0 annahm. Sancho (57.) erhöhte kurz darauf auf 2:0. Nach einem verwandelten Elfmeter von Uwe Hünemeier (72.) zum 1:2 drehte Dortmund in der Schlussphase auf: Sancho (74.), Hakimi (85.), Schmelzer (89.) und nochmals Sancho (90.+1) machten alles klar.