20. Oktober 2020 / 23:15 Uhr

BVB in Noten: Die Einzelkritik zur Pleite bei Lazio Rom – Meunier & Co. schwach, Haaland überzeugt

BVB in Noten: Die Einzelkritik zur Pleite bei Lazio Rom – Meunier & Co. schwach, Haaland überzeugt

Felix Meininghaus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Borussia Dortmund spielte am Dienstagabend zum Auftakt der Champions League bei Lazio Rom. Alle Spieler in der SPORTBUZZER-Einzelkritik mit Noten.
Borussia Dortmund spielte am Dienstagabend zum Auftakt der Champions League bei Lazio Rom. Alle Spieler in der SPORTBUZZER-Einzelkritik mit Noten. © imago images/Insidefoto
Anzeige

Borussia Dortmund hat zum Start der Champions League einen ganz schwachen Tag erwischt. Bei Lazio Rom gab es eine hochverdiente Niederlage. Wie waren die BVB-Profis in Form? Das zeigt die Einzelkritik mit Schulnoten.

Anzeige

Eine völlig enttäuschende Leistung - und die erste Niederlage im ersten Spiel der Champions League: Borussia Dortmund hat gegen Lazio Rom einen rabenschwarzen Start in die Königsklasse erlebt. Bei der 1:3 (0:2)-Niederlage im Olympiastadion von Rom erwischten die wenigsten der BVB-Profis Normalform. Einzig Torschütze Erling Haaland wusste zu gefallen.

Anzeige

Defensiv fehlerbehaftet und offensiv weitgehend harmlos: Wie sich die Spieler der Dortmunder Borussia in der italienischen Hauptstadt aus der Affäre zogen, hat Felix Meininghaus für den SPORTBUZZER in seiner Einzelkritik zusammengefasst.

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel bei Lazio Rom

Borussia Dortmund spielte am Dienstagabend zum Auftakt der Champions League bei Lazio Rom. Alle Spieler in der SPORTBUZZER-Einzelkritik mit Noten. Zur Galerie
Borussia Dortmund spielte am Dienstagabend zum Auftakt der Champions League bei Lazio Rom. Alle Spieler in der SPORTBUZZER-Einzelkritik mit Noten. ©

Normalerweise hätten die Fans von Lazio Rom die Rückkehr ihres Vereins in die Champions League nach 13 langen Jahren des Wartens wie ein Hochamt gefeiert. Doch aufgrund des Coronavirus durften gegen Borussia Dortmund im weiten Rund des Olympiastadions, in dem Franz Beckenbauer vor 30 Jahren nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft einsam durch den Mittelkreis lustwandelte, nur wenige hundert Zuschauer dabei sein. Die Kulisse war trist, das erste Gruppenspiel wurde nicht zu dem Festakt, den diese Begegnung verdient gehabt hätte. Die sportliche Leistung war aus Sicht der Gastgeber dennoch zufriedenstellend - anders als beim BVB.