18. Februar 2019 / 23:35 Uhr

BVB-Remis gegen Nürnberg - die Netzreaktionen: Bayern-Fans wittern Meister-Chance

BVB-Remis gegen Nürnberg - die Netzreaktionen: Bayern-Fans wittern Meister-Chance

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der Vorsprung des BVB auf den FC Bayern beträgt nach dem 0:0 der Schwarz-Gelben in Nürnberg nur noch drei Punkte.
Der Vorsprung des BVB auf den FC Bayern beträgt nach dem 0:0 der Schwarz-Gelben in Nürnberg nur noch drei Punkte. © imago/Thomas Bielefeld
Anzeige

Nach dem dritten Unentschieden in der Bundesliga in Folge beträgt der Vorsprung des BVB auf den FC Bayern nur noch drei Punkte. Im Anschluss an das 0:0-Remis beim 1. FC Nürnberg erhält Borussia Dortmund im Netz die Quittung.

Anzeige
Anzeige

Bei Borussia Dortmund ist aktuell einfach der Wurm drin. Daran konnte auch das vermeintlich machbare Auswärtsspiel beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg nichts ändern. Die Schwarz-Gelben kamen über ein torloses Remis nicht hinaus, wirkten in ihren Aktionen ohne den verletzten Marco Reus wenig zielstrebig. Die SPORTBUZZER-Einzelkritik macht deutlich, dass für den BVB im Max-Morlock-Stadion wenig zusammenlief.

BVB in Noten: Die Einzelkritik gegen den 1. FC Nürnberg

Roman Bürki - Note 3: Der Schweizer machte heute sein 28. Saisonspiel für den BVB. Das erste Mal musste erst in der 28. Minute eingreifen – dann aber richtig. Einen Kopfball von Behrens lenkte er mit einer Glanztat über die Latte. In der Nachspielzeit zur ersten Halbzeit musste er einen Schuss von Kubo abwehren. War in der 2. Halbzeit gar nicht mehr gefordert. Zur Galerie
Roman Bürki - Note 3: Der Schweizer machte heute sein 28. Saisonspiel für den BVB. Das erste Mal musste erst in der 28. Minute eingreifen – dann aber richtig. Einen Kopfball von Behrens lenkte er mit einer Glanztat über die Latte. In der Nachspielzeit zur ersten Halbzeit musste er einen Schuss von Kubo abwehren. War in der 2. Halbzeit gar nicht mehr gefordert. ©
Anzeige

Bereits seit dem 26. Januar (5:1 gegen Hannover 96) konnte die Borussia nicht mehr gewinnen. Ein Pokal-Aus gegen Werder Bremen im Elfmeterschießen, ein 0:3-Debakel im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League in Tottenham sowie drei Unentschieden in der Bundesliga (1:1 in Frankfurt, 3:3 gegen Hoffenheim und 0:0 in Nürnberg) belegen, dass die Krise am Rheinlanddamm Einzug gehalten hat.

Mehr zum BVB

Während viele FCB-Fans mit Häme auf das Unentschieden gegen Kellerkind Nürnberg reagierten ("Ein 0:0 der besseren Sorte ... für Bayern-Fans"), scheint sich in Reihen der Dortmund-Anhänger eine gewisse Verzweiflung breit gemacht zu haben. So heißt es in einem Tweet: "Es ist einfach schade und fast schmerzhaft zu sehen, wie die Mannschaft innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen gefühlt alles, was in der Hinrunde so hart erkämpfte wurde, verspielt."

Vorteil Bayern: Hier sind die Netzreaktionen zum BVB-Remis beim 1. FC Nürnberg

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt