24. Januar 2023 / 14:30 Uhr

BVB ohne Jude Bellingham gegen Mainz: Trainer Edin Terzic sucht Ersatz für den Unersetzbaren

BVB ohne Jude Bellingham gegen Mainz: Trainer Edin Terzic sucht Ersatz für den Unersetzbaren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Edin Terzic muss gegen Manz auf Jude Bellingham (r.) verzichten
BVB-Trainer Edin Terzic muss gegen Manz auf Jude Bellingham (r.) verzichten © IMAGO/Moritz Müller
Anzeige

Borussia Dortmund reist ohne Jude Bellingham zum Auswärtsspiel nach Mainz. Der Mittelfeldspieler fällt für das Bundesliga-Spiel am Mittwoch wegen einer Gelb-Sperre aus. BVB-Trainer Edin Terzic muss somit einen "extrem wichtigen Spieler" ersetzen. 

Ohne den wohl wichtigsten Spieler im Kader muss Borussia Dortmund am Mittwoch gegen des FSV Mainz 05 (18.30 Uhr) antreten. Jude Bellingham sah beim torreichen 4:3-Sieg des BVB am Sonntag gegen den FC Augsburg kurz vor Schluss die Gelbe Karte. Es war seine fünfte Verwarnung in der laufenden Saison, folglich muss er ein Spiel aussetzen.

Anzeige

Ein Ausfall, der für BVB-Trainer Edin Terzic schwer ins Gewicht fällt: "Er ist ein extrem wichtiger Spieler, der jetzt schon wieder das 1:0 für uns erzielt hat. Er war am Sonntag in beide Richtungen extrem wichtig und natürlich werden wir ihn morgen vermissen", so der 40-Jährige auf der Spieltags-Pressekonferenz am Dienstag. Für ihn sei es jedoch "die Aufgabe eines guten Kaders", so einen Ausfall auffangen zu können.

Aussichtsreichster Startelf-Kandidat für die Bellingham-Rolle gegen Mainz ist wohl Mahmoud Dahoud. Aber auch der wieder genesene Emre Can könnte ein Thema werden. Der 29-Jährige sei "wieder ins Training eingestiegen und ist einsatzfähig", berichtete Terzic. Final entschieden habe er sich noch nicht: "Wir werden uns genau überlegen, wie können wir diesen Ausfall für morgen kompensieren. Wir sind uns sicher, dass Jude dann am Sonntag wieder eine tragende Rolle im Spiel gegen Leverkusen haben wird und morgen werden wir den Job ohne ihn erledigen."

Dem Dortmunder Trainer war rotz Zweck-Optimismus anzumerken, wie sehr er das Fehlen seines Mittelfeldchefs bedauert: "Ich glaube es gibt keinen Spieler bei uns im Kader, um den es in den letzten Wochen und Monaten mehr Gerüchte gab, als um Jude, weil er ein herausragendes Talent ist", schwärmte Terzic und verbesserte sich: "Weil er über diesen Talent-Status schon hinweg ist, auch wenn er erst 19 ist."

Anzeige

Mit einem Marktwert von 110 Millionen Euro ist der englische Nationalspieler laut de Datenportal Transfermarkt.de der wertvollste Prof der gesamten Bundesliga und weltweit auf Platz vier. Aus dem Dortmunder Spiel ist er längst nicht mehr wegzudenken, als Antreiber im Mittelfeld quasi nicht zu ersetzen. Doch spätestens nach der Saison muss das wohl dauerhaft geschehen. Ein Abschied aus Dortmund im kommenden Sommer wird kaum zu verhindern sein. Die finanzstarken Top-Klubs Europas bringen sich bereits in Stellung.

Haller eine Option für die BVB-Startelf

Erstmals in der Dortmunder Startelf könnte etwas weiter vor der Bellingham-Position Sébastien Haller stehen. Der 28 Jahre alte Torjäger hatte am Sonntag gegen Augsburg ein halbes Jahr nach seiner Hodenkrebs-Diagnose ein rund halbstündiges Pflichtspieldebüt für den BVB bestritten. "Es wird von Tag zu Tag besser. Er fühlt sich immer wohler. Er hat seinen Rhythmus wiedergefunden. Ob es dann für die Startelf reicht, werden wir sehen. Wir sind uns aber sicher, dass Sébastien in Mainz eine wichtige Rolle spielen wird", sagte Terzic. Bei Marco Reus, der laut Terzic seit zehn Tagen nicht mit der Mannschaft trainiert habe, müsse kurzfristig nach dem Abschusstraining entschieden werden, ob es für den Spieltagskader reicht.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis