26. November 2019 / 11:05 Uhr

BVB erhält Lob von unerwarteter Seite: Ousmane Dembélé schwärmt von seinem Ex-Klub

BVB erhält Lob von unerwarteter Seite: Ousmane Dembélé schwärmt von seinem Ex-Klub

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ousmane Dembele verteilt Lob an Borussia Dortmund.
Ousmane Dembele verteilt Lob an Borussia Dortmund. © Getty Images/Montage
Anzeige

Vor dem Duell mit seinem Ex-Klub blickt Ousmane Dembélé auf seine Zeit bei Borussia Dortmund zurück. In der Champions League trifft der Franzose mit dem FC Barcelona am Mittwoch auf den BVB. 

Anzeige

Nach seinem unrühmlichen Abschied von Borussia Dortmund im Sommer 2017 stimmt Ousmane Dembélé versöhnliche Töne in Richtung seines ehemaligen Arbeitgebers an. "Dortmund wird für mich ein besonderes Spiel sein. Ich habe immer noch Freunde unter meinen ehemaligen Teamkollegen. Wir werden Rivalen sein, aber nichts ändert sich. Ich bin vor drei Jahren gegangen und habe sie seitdem nicht mehr gesehen. Emotional wird es ein bisschen schwierig werden, aber ich werde mich freuen, sie zu sehen und gegen sie zu spielen", sagte der Flügelstürmer des FC Barcelona vor dem Champions-League-Duell der beiden Klubs am Mittwoch.

Anzeige
Mehr zum BVB

Weiter erklärte der französische Nationalspieler, der das Hinspiel (0:0) wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst hatte, in einem Interview mit dem Klub-Sender der Katalanen: "Sie sind ein Team, das angreift und nicht dazu neigt, defensiv zu spielen. Sie spielen immer als Team und geben alles, wollen jedes Spiel gewinnen, weil sie eine tolle Mannschaft sind. Sie werden mit viel Intensität kommen, aber das Camp Nou erwartet sie." Warme Worte, die für den BVB in der schwierigen sportlichen Situation Seelenbalsam sein dürften - auch wenn sie von einem unerwarteten Absender kommen. Schließlich hatte Dembélé seinen Abschied aus Dortmund mit einem Trainingsstreik und allerlei Mätzchen erzwungen.

Dortmund in der Krise: Die Zahlen der BVB-Misere

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Bei Barcelona erlebt er derzeit eine eher schwierige Phase. In der aktuellen Spielzeit kam er aufgrund einer Verletzung und einer Rotsperre bisher nur auf fünf Liga-Einsätze. "Während der Vorbereitung ging es mir sehr gut. Danach hatte ich mich verletzt und war einen Monat lang weg. Als ich zurückkam, hatte ich einige körperliche Probleme. Jetzt muss ich um meinen Platz kämpfen, denn wir haben ein tolles Team und es gibt mehr Konkurrenz als in den vergangenen Saisons. Es gibt viele sehr gute Stürmer, mit viel Qualität, und wir sind motiviert, noch besser zu werden", sagt Dembélé.