14. Oktober 2018 / 13:37 Uhr

Phil Foden: Schnappt der BVB Pep Guardiola das zweite Mega-Talent weg?

Phil Foden: Schnappt der BVB Pep Guardiola das zweite Mega-Talent weg?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 18-jährige Phil Foden spielt bereits seit 2006 für Manchester City – wechselt er zu Borussia Dortmund?
Der 18-jährige Phil Foden spielt bereits seit 2006 für Manchester City – wechselt er zu Borussia Dortmund? © Getty
Anzeige

Bei Manchester City gilt er als hoffnungsvollstes Talent: Der erst 18-jährige Phil Foden ist Liebling von Pep Guardiola. Doch Vorsicht: Der BVB, der Englands Meister schon Jadon Sancho abkaufte, hat englischen Medienberichten zufolge großes Interesse am Mittelfeldspieler.

Anzeige
Anzeige

Wildert der BVB erneut bei Pep Guardiola? Nach dem Transfercoup mit Youngster Jadon Sancho, den Sportdirektor Michael Zorc von Manchester City loseisen konnte, soll Borussia Dortmund die Fühler nach dem nächsten Megatalent des englischen Meisters ausgestreckt haben. Wie die Daily Mail berichtet, steht Offensiv-Sternchen Phil Foden ganz oben auf der Liste der Dortmunder. Auch RB Leipzig und Paris Saint-Germain würden sich demnach für den 18-Jährigen interessieren.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©
Anzeige

Foden gilt als Wunderkind und nächste große Nachwuchshoffnung der Engländer neben Sancho, der gerade sein Debüt für die „Three Lions“ feierte, Fulhams Ryan Sessegnon und Chelseas Flügelflitzer Callum Hudson-Odoi. Der Mittelfeldspieler, der auch auf der rechten Seite eingesetzt werden kann, ist ein erklärter Lieblingsschüler von City-Manager Pep Guardiola, der Foden seit Monaten immer wieder einsetzt und behutsam aufbaut. Auf eine Vertragsverlängerung mit dem Linksfuß wartet die blaue Seite Manchesters aber bisher vergeblich. Die Verhandlungen stocken. Anders als beim BVB und Sancho – der gerade einen neuen Vertrag bis 2022 unterschrieb.

City wartet auf neuen Foden-Vertrag – Pep: „Es passiert hoffentlich bald“

„Phil ist gerne hier, daran hat der Klub keinen Zweifel. Der Trainer hat keinen Zweifel“, sagte Guardiola. „Es passiert hoffentlich bald, aber ich bin da nicht beteiligt.“ Die Angst, dass nach Sancho der nächste künftige Star nach Deutschland abwandert, ist dem Anschein nach nicht groß. Doch Beispiele wie Sancho, Reece Oxford und Ademola Lookman (die im Vorjahr zumindest kurzzeitig in der Bundesliga spielten) zeigen, wie hoch die Bundesliga bei englischen Talenten im Kurs steht. In England wird dieses Phänomen inzwischen „der Sancho-Effekt“ genannt.

Foden absolvierte bisher 15 Spiele für Manchester City. Dabei schoss er einen Treffer und legte drei weitere Tore für seine Teamkollegen auf. Der nur 1,71 Meter große Foden spielt bereits seit 2006 für Man City, kam mit nur sechs Jahren in den Verein. Der 18-Jährige ist aktueller U21-Nationalspieler Englands.


Hier abstimmen: Wer wird Meister in England?

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt