28. September 2021 / 23:37 Uhr

BVB-Profi Mo Dahoud gegen Sporting verletzt ausgewechselt: Trainer Marco Rose gibt Update

BVB-Profi Mo Dahoud gegen Sporting verletzt ausgewechselt: Trainer Marco Rose gibt Update

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Marco Rose (kleines Foto) hat ein Update zum verletzten Mo Dahoud gegeben.
BVB-Trainer Marco Rose (kleines Foto) hat ein Update zum verletzten Mo Dahoud gegeben. © IMAGO/RHR-Foto/Getty/Montage
Anzeige

Beim 1:0-Heimsieg in der Champions League gegen Sporting Lissabon musste Borussia Dortmund einen frühen Schock hinnehmen. Mahmoud Dahoud verletzte sich in den ersten Minuten und musste ausgewechselt werden. Trainer Marco Rose gab nach Schlusspfiff ein Update.

Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud hat im Champions-League-Gruppenspiel gegen Sporting Lissabon womöglich eine Innenbandverletzung erlitten. Dahoud humpelte beim 1:0-Sieg nach drei Minuten vom Platz. Der Mittelfeldspieler, der mit seiner Gelb-Roten-Karte im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) zuletzt für Wirbel gesorgt hatte und am kommenden Samstag im Ligaspiel gegen den FC Augsburg ohnehin gesperrt gefehlt hätte, ging nach einem Zweikampf mit Tiago Tomás im Mittelkreis zu Boden und hielt sich das linke Bein. Nach einer Behandlungspause war die Partie für den 25-Jährigen vorzeitig beendet. "Mo hat schon eine Selbstdiagnose gestellt. Der glauben wir nicht, wir werden ihn jetzt untersuchen", kündigte Rose im Anschluss der Partie bei Amazon Prime an.

Anzeige

Womöglich sei das Knie betroffen, so Rose weiter: "Das Innenband tut ihm weh, er hat Schmerzen." Für Nationalspieler Dahoud kam der zuletzt verletzte Julian Brandt (Muskelverletzung) nach acht Minuten in die Partie und gab sein Comeback. "Für Jule war es ein Kaltstart, er kam direkt aus einer Verletzung. Der eine kommt zurück, der andere geht. Das haben wir uns anders vorgestellt", ärgerte sich der BVB-Coach.

Die Dahoud-Verletzung war nicht der erste personelle Rückschlag für den BVB am Dienstag: Top-Torjäger Erling Haaland musste für die Partie passen. Der Norweger war schon gegen Gladbach wegen muskulärer Probleme ausgefallen. Immerhin: Kapitän Marco Reus stand dem Team nach überstandener Knieblessur wieder zur Verfügung.