03. Juni 2019 / 19:13 Uhr

Bericht: Poker um Raphael Guerreiro - FC Barcelona und Paris Saint-Germain wollen BVB-Star

Bericht: Poker um Raphael Guerreiro - FC Barcelona und Paris Saint-Germain wollen BVB-Star

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Star Raphael Guerreiro wird mit dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht.
BVB-Star Raphael Guerreiro wird mit dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. © 2019 Getty Images
Anzeige

Der FC Barcelona hat einem spanischen Medienbericht zufolge großes Interesse an einem Transfer von Raphael Guerreiro. Der Profi von Borussia Dortmund könnte Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé beerben, dessen Zukunft derzeit offen ist. Doch auch ein weiterer Top-Klub will Guerreiro.

Anzeige

Beim FC Barcelona steht offenbar wieder ein Star von Borussia Dortmund auf der Liste. Wie die Zeitung Sport berichtet, hat der spanische Meister offenbar Interesse an Raphael Guerreiro. Der offensiv ausgerichtete Verteidiger des BVB war schon im Frühjahr in Barcas Fokus gerückt, als die Scouts des Klubs den Portugiesen bei einem Länderspiel gegen Serbien beobachtet hatten. Damals sollte laut Mundo Deportivo ursprünglich Eintracht Frankfurts Luka Jovic näher betrachtet werden - doch der serbische Youngster saß nur auf der Bank.

Anzeige
Mehr zum BVB

Ersatz für Dembélé?

Nun geht es für Barcelona also erneut um Guerreiro. Dem spanischen Blatt zufolge könnte der 25-Jährige als Ersatz für den ehemaligen Dortmunder Ousmane Dembélé verpflichtet werden. Der Franzose steht nach mehreren Aussetzern in der Kritik und könnte Barcelona verlassen. Guerreiro ist zwar Außenverteidiger, wurde aber unter BVB-Coach Lucien Favre in der abgelaufenen Saison auch immer wieder auf der offensiven Außenbahn eingesetzt.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

PSG will Guerreiro ebenfalls

Die Zukunft des portugiesischen Europameisters beim deutschen Vizemeister ist derzeit aber ebenso ungeklärt wie die von Dembélé in Barcelona. Der Vertrag von Guerreiro beim BVB läuft bis Sommer 2020 - eine Verlängerung ist aktuell nicht in Sicht. Will die Borussia also noch eine Ablöse kassieren, muss sie ihn idealerweise in dieser Transferperiode verkaufen.

Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars

Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! Zur Galerie
Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! ©

Neben Barca, die schon vor dem Wechsel 2016 zum BVB am Portugiesen interessiert gewesen sein soll, ist wohl sogar noch ein weiterer Topklub an Guerreiro dran. Seine Vielseitigkeit, durch die er sogar im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden kann, hat offenbar Paris Saint-Germain unter dem deutschen Coach Thomas Tuchel auf ihn aufmerksam werden lassen. Das berichtete der Kicker jüngst.