17. Dezember 2019 / 23:42 Uhr

Netzreaktionen zum Topspiel zwischen BVB und RB Leipzig: "Wo sind die Herztropfen?"

Netzreaktionen zum Topspiel zwischen BVB und RB Leipzig: "Wo sind die Herztropfen?"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Moment des 3:3: Patrik Schick zieht ab, während Zagadou, Hummels und Bürki den Einschlag nicht mehr verhindern können.
Der Moment des 3:3: Patrik Schick zieht ab, während Zagadou, Hummels und Bürki den Einschlag nicht mehr verhindern können. © Getty
Anzeige

Das irre Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig hat auch auf Twitter Spuren hinterlassen - in den Deutschland-Trends war die Partie unumstrittene Nummer 1. So reagierte das Netz auf das Spektakel.

Anzeige
Anzeige

Dieses Topspiel hatte alles - tolle Tore, spektakuläre, individuelle Szenen und haarsträubende Fehler. Am Ende spielten Borussia Dortmund und RB Leipzig ein 3:3 (2:0) aus, das beide Fanlager nicht wirklich zufriedenstellte. Während sich die Anhänger des BVB über die krassen individuellen Aussetzer kurz nach der Pause ärgerten, waren jene, die es mit den Sachsen hielte, enttäuscht von der schwachen Vorstellung des Tabellenführers in der ersten Hälfte.

Mehr zum Spitzenspiel der Bundesliga

Nach dominanter erster Halbzeit sowie Toren von Julian Weigl (23.) und Julian Brandt (34.) brachte sich der BVB mit katastrophalen Fehlern vor 80 200 Zuschauern um den Lohn. Nationalspieler Timo Werner (47. und 53.) mit seinen Saisontoren 17 und 18 führte die Gäste zum Ausgleich, die erneute Dortmunder Führung durch Jadon Sancho (55.) egalisierte der eingewechselte Patrik Schick (78.).

Twitter-Gemeinde wundert sich: Warum setzte Favre nicht auf Paco Alcácer?

Das Spiel zwischen den Leipzigern und dem Verfolger aus Dortmund, der den Sprung auf den zweiten Platz verpasste und am Mittwoch auf Rang fünf stürzen kann (falls Schalke und der FC Bayern gewinnen) beschäftigte auch die Netz-Gemeinde: In den Deutschland-Trends von Twitter rangierte die Partie ganz vorn - natürlich auch begünstigt vom offenen Schlagabtausch, den sich die beiden Mannschaften auf dem Platz lieferten.

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Spitzenspiel gegen Leipzig

Borussia Dortmund hat sich gegen RB Leipzig nicht durchsetzen können. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Noten der BVB-Profis. Zur Galerie
Borussia Dortmund hat sich gegen RB Leipzig nicht durchsetzen können. Der SPORTBUZZER zeigt die Noten der BVB-Profis. ©

Der SPORTBUZZER hat einige Reaktionen der Fans zusammengestellt. Von besorgten Rufen nach dem Verbleib der Herztropfen über Ärger, dass BVB-Trainer Lucien Favre seinen Stürmer Paco Alcácer nicht ins Spiel einbezog bis hin zu Unverständnis für die Böcke von Roman Bürki und Julian Brandt (die Leipzig erst wieder ins Spiel kommen ließen) war alles dabei.

So reagiert das Netz auf das Spektakel zwischen BVB und RB Leipzig: