11. Dezember 2019 / 00:34 Uhr

BVB feiert "Asketen" Roman Bürki: "Fantastisch, unglaublich" - "Absolute Weltklasseparaden"

BVB feiert "Asketen" Roman Bürki: "Fantastisch, unglaublich" - "Absolute Weltklasseparaden"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torhüter Roman Bürki war beim BVB-Sieg gegen Slavia Prag der überragende Mann
Torhüter Roman Bürki war beim BVB-Sieg gegen Slavia Prag der überragende Mann © imago images/Nordphoto
Anzeige

Roman Bürki war beim BVB-Sieg gegen Slavia Prag und dem damit verbundenen Einzug ins Achtelfinale der Champions League der überragende Mann. Nach dem Erfolg gab es für Schweizer viel Lob - aber kein Bier.

Anzeige
Anzeige

Roman Bürki hechtete. Roman Bürki sprang. Roman Bürki warf sich in jeden Schuss, der auf sein Tor kam, Und Roman Bürki hielt. So ziemlich alles. Einzig beim Gegentreffer von Tomas Soucek war der Torhüter von Borussia Dortmund machtlos. Dass es am Ende dennoch zu einem 2:1 gegen Slavia Prag und dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League reichte, ging zu einem großen Teil auf das Konto des Schweizer Nationalkeepers. Dabei erlebte der 29-Jährige die schwierigsten Minuten des arbeitsreichen Abends erst nach dem Abpfiff. Schließlich ging die Begegnung zwischen dem direkten Rivalen Inter Mailand und dem FC Barcelona erst rund zwei Minuten nach der BVB-Partie zu Ende.

Mehr zur Champions League

"Das Warten ging gefühlt ewig, aber umso schöner ist es, dass wir es geschafft haben", sagte Bürki, dessen Team auf Schützenhilfe Barcas angewiesen war und diese auch erhielt, bei Sky. Die Katalanen siegten bei den Italienern 2:1. Neben Barcelona hatten die Dortmunder ihren Königsklassen-Coup aber vor allem Bürki zu verdanken. "Roman hat heute fünf, sechs sieben absolute Weltklasseparaden gezeigt", schwärmte Abwehrchef Mats Hummels, ahnte aber schon, dass sein Teamkollege auch nach dem Triumph nicht mit dem vielerorten obligatorischen Sieger-Bier anstoßen wird: "Ich weiß nicht, ob er das trinkt. Er ist ein Asket. Vielleicht kriegt er ein Bircher-Müsli nach dem Spiel."

BVB in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel gegen Slavia Prag

Borussia Dortmund hat das Achtelfinale der Champions League mit einem Sieg gegen Slavia Prag erreicht. Alle BVB-Spieler in der Einzelkritik. Zur Galerie
Borussia Dortmund hat das Achtelfinale der Champions League mit einem Sieg gegen Slavia Prag erreicht. Alle BVB-Spieler in der Einzelkritik. ©

Ob Bürki nach der Partie tatsächlich zum Müsli-Becher griff ist nicht überliefert. Insgesamt sollte Hummels mit seiner Einschätzung jedoch richtig liegen. "Da hat er recht. Ich trinke nicht so viel Alkohol", meinte der Schlussmann und lenkte den Blick schnell auf das, was wirklich wichtig war: Die Geschlossenheit der Mannschaft. "Sie müssen mir nichts ausgeben. Wir sind ein Team und haben gut gekämpft. Es war klar, dass Arbeit auf mich zukommt, aber dafür bin ich da. In den letzten Wochen hatte ich fast keine Saves", meinte Bürki.

BVB-Trainer Favre fehlen bei Bürki fast die Worte

Champions League: Diese Teams sind bereits für die K.-o.-Phase qualifiziert

Der SPORTBUZZER zeigt, welche Teams sich schon für die KO-Phase der Champions League qualifiziert haben. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt, welche Teams sich schon für die KO-Phase der Champions League qualifiziert haben. ©

Trainer Lucien Favre konnte angesichts der überragenden Leistung seines Torhüters nur staunen. "Er war unglaublich", sagte der Coach über seinen Landsmann. Als er merkte, dass man am Sky-Mikrofon weitere Zusätze bei der Beurteilung Bürkis erwartete, hielt er kurz inne. Dann ergänzte er: "Fantastisch." Viel mehr gab es dann auch nicht zu sagen.