30. Oktober 2019 / 09:31 Uhr

Bei BVB-Abgang von Jadon Sancho: Das sind die Nachfolge-Kandidaten in der Offensive

Bei BVB-Abgang von Jadon Sancho: Das sind die Nachfolge-Kandidaten in der Offensive

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zwei Nachfolge-Kandidaten für Jadon Sancho:  Javairo Dilrosun (r.) und Ferran Torres.
Zwei Nachfolge-Kandidaten für Jadon Sancho:  Javairo Dilrosun (r.) und Ferran Torres. © dpa
Anzeige

Borussia Dortmund wappnet sich wohl bereits für einen Abgang von Superstar Jadon Sancho. Laut Sport Bild stehen zwei Spieler besonders hoch im Kurs: Ferran Torres vom FC Valencia und Javairo Dilrosun von Hertha BSC.

Anzeige
Anzeige

Was wird aus Jadon Sancho bei Borussia Dortmund? Diese Frage stellen sich derzeit viele - und die Antwort scheint immer deutlicher zu werden. Ein Abgang des englischen Supertalents im kommenden Sommer gilt schon lange nicht mehr als ausgeschlossen. "Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc kürzlich im Kicker.

Aus diesem Grund wappnet sich der BVB bereits auf dem Transfermarkt. Zwei Spieler stehen laut SportBild besonders unter Dortmunder Beobachtung: Javairo Dilrosun von Hertha BSC und Ferran Torres vom FC Valencia.

Dilrosun überzeugt bei Hertha BSC

Beide Spieler sind äußerst talentierte Offensivkräfte, Dilrosun kommt sogar wie Sancho von Manchester City. Er wechselte im Sommer 2018 zu Hertha BSC in die Bundesliga und dreht derzeit nach einem schwächeren ersten Jahr so richtig auf. Das hat einen Grund, wie der 21-jährige Niederländer kürzlich der SportBild verriet. "Ich habe mich in der letzten Saison mit zu vielen Nebensächlichkeiten herumgeschlagen. Ich wollte alle mit meinen Tricks begeistern und extravaganten Fußball spielen", sagte Dilrosun. "Aber es geht um Ergebnisse. Die erreicht man mit Toren und Vorlagen. Ich habe meine Ansicht auf Fußball geändert."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Talentiert ist Dilrosun allemal, genoss die Ausbildung in seiner Jugend bei Ajax Amsterdam. Inzwischen hat er sich bei Hertha festgespielt - und könnte laut SportBild im kommenden Sommer zum BVB weiterziehen. Sollte Sancho den Verein verlassen. Aber: Dilrosun besitzt in Berlin noch einen Vertrag bis 2022, der BVB müsste wohl ein bisschen investieren.

Das gilt allerdings auch für einen anderen Kandidaten, der wohl auf der BVB-Scoutingliste steht: Ferran Torres vom FC Valencia. Der 19-jährige Spanier bestritt bereit 63 Profispiele für seinen Heimatverein. In dieser Saison stand er bereits in zehn Pflichtspielen auf dem Platz, einmal in der Champions League. Anders als Sancho beim BVB kommt Torres aber lieber über den linken Flügel - ist aber flexibel einsetzbar in der Offensive.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Konkurrenz für den BVB ist aber groß. Laut SportBild sind auch der FC Liverpool, Tottenham Hotspur und der FC Barcelona an ihm interessiert. Zumal sein Vertrag bereits im Sommer 2021 ausläuft. Eine Vertragsverlängerung scheint aktuell ausgeschlossen. Will der finanziell klamme FC Valencia also noch groß abkassieren, müsste er Torres im kommenden Sommer verkaufen. Laut transfermarkt.de beläuft sich sein Marktwert aktuell auf 20 Millionen Euro.

Wechsel in die Premier League? Sancho hätte "nichts dagegen"

Der von Sancho ist übrigens um 80 Millionen Euro höher. Noch nie war ein Bundesliga-Spieler so viel wert wie die 19-jährige BVB-Wunderwaffe. Und das scheint mindestens die Summe zu sein, die die zahlreichen Interessenten im kommenden Sommer auf den Tisch legen müssten, wenn sie Sancho haben wollen. Vor allem Manchester United und Manchester City, sein Ausbildungsverein, gelten als heiße Kandidaten.

Sancho, der selbst zuletzt für Wirbel sorgte, weil er verspätet von der Nationalmannschaft zurückkehrte, sagte kürzlich auf das Interesse aus der Premier League angesprochen: "Ich kann die Zukunft nicht vorhersagen, aber ich hätte nichts dagegen. Auch gegen LaLiga hätte ich nichts, aber wir wissen es noch nicht."

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN