22. Oktober 2021 / 12:49 Uhr

BVB-Schock nach Ajax-Debakel: Haaland fällt "ein paar Wochen" aus – Rose erklärt Verletzung

BVB-Schock nach Ajax-Debakel: Haaland fällt "ein paar Wochen" aus – Rose erklärt Verletzung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erling Haaland wird dem BVB mehrere Wochen aufgrund einer Hüftbeuger-Verletzung fehlen. 
Erling Haaland wird dem BVB mehrere Wochen aufgrund einer Hüftbeuger-Verletzung fehlen.  © IMAGO/ANP
Anzeige

Nach dem unwürdigen Auftritt in Amsterdam geht´s für Borussia Dortmund in der Bundesliga bei Arminia Bielefeld weiter. BVB-Trainer Marco Rose erwartet von seiner Mannschaft eine deutliche Reaktion. Doch nach dem Debakel bei Ajax folgte der nächste Schock: Erling Haaland fehlt dem Team mehrere Wochen.

Marco Rose will ein anderes Gesicht von Borussia Dortmund sehen. Doch nach der bitteren Pleite bei Ajax Amsterdam muss der BVB einen weiteren Rückschlag hinnehmen: Erling Haaland steht dem Team vorerst nicht zur Verfügung. "Erling fehlt uns mehrere Wochen, er hat sich am Hüftbeuger verletzt", sagte Rose auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Bundesliga-Spiel bei Arminia Bielefeld am Samstag (15.30 Uhr, Sky). Der Torjäger meldete sich auch schon via Instagram zu Wort und schrieb: "Es ist Zeit, sich auf meine Genesung zu konzentrieren. Ich werde stärker zurückkommen!"

Haaland war zuletzt die treibende Kraft. In sechs Ligaspielen in dieser Saison erzielte er bereits neun Treffer. Der norwegische Star verpasste in der Bundesliga bereits die Partien gegen Borussia Mönchengladbach und den FC Augsburg. Jetzt droht eine längere Pause als nur zwei Liga-Partien. "Ich bin kein Arzt, ich möchte da nicht spekulieren. Erling ist verletzt, es ist derselbe Oberschenkel, aber an einer anderen Stelle betroffen. Wenn man über solche Themen redet, zählt man immer die Tage. Erling war richtig down, weil er sich gegen Mainz noch richtig gut gefühlt hat. Das ist nicht gut für den Jungen, nicht gut für uns. Er wird seine Reha größtenteils hier in Dortmund verbringen und dem Team seine Energie zur Verfügung stellen", sagte Rose, der zudem auf Nico Schulz (Muskelfaserriss) und Thomas Meunier (Schlag auf den Fuß) verzichten muss.

Eine Haaland-Alternative ist eigentlich Youssoufa Moukoko. Doch der 16-Jährige fällt weiter mit einer Muskelverletzung aus. Er sei aber auf einem guten Weg, wie Rose erklärte: "Wir hoffen, dass er gegen Köln (30. Oktober, d. Red.) wieder eine Option ist. Bis dahin haben wir Donyell Malen und Ansgar Knauff, die vorne drin in einer Doppelspitze spielen können. Wir haben Reiner, auch Reus kann diese Position spielen. Steffen Tigges ist auch wieder dabei. Wir werden alle Wege ausschöpfen, um erfolgreich zu sein", sagte der Cheftrainer. Rose habe auch immer ein Auge auf den eigenen Nachwuchs.

Anzeige

Nach dem 0:4 in Amsterdam war der BVB-Trainer extrem verärgert. Eine Reaktion auf das Debakel in der Königsklasse soll auf der Alm in Bielefeld folgen. "Das Spiel ist erst zwei Tage her, die Jungs hatten den Tag danach frei. Gestern haben wir in einer großen Sitzung alles besprochen. Diesen Abend bei Ajax hat niemand so gewollt, wichtig ist jetzt, dass wir die Situation so annehmen und schnell abhaken. Die Kritik war berechtigt, der stellen wir uns."