05. November 2020 / 06:58 Uhr

Bei BVB-Sieg in Brügge: "Tormaschine" Erling Haaland stellt Champions-League-Rekord auf

Bei BVB-Sieg in Brügge: "Tormaschine" Erling Haaland stellt Champions-League-Rekord auf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Star Erling Haaland hat einen Champions-League-Rekord aufgestellt.
BVB-Star Erling Haaland hat einen Champions-League-Rekord aufgestellt. © Getty Images
Anzeige

Er trifft und trifft und trifft: Erling Haaland hat mit seinem Doppelpack beim 3:0-Sieg von Borussia Dortmund in der Champions League beim FC Brügge einen Königsklassen-Startrekord aufgestellt. 14 Tore in den ersten elf Spielen - das hat noch kein Spieler vor ihm geschafft.

Anzeige

In der Champions League kann ihn kaum jemand stoppen: Borussia Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hat am Mittwochabend in seinem Lieblings-Wettbewerb wieder einmal getroffen - und zwar doppelt. Beim 3:0-Sieg des BVB beim belgischen Vertreter FC Brügge traf der 20 Jahre alte Norweger nach dem Führungstor durch Thorgan Hazard (14.) in der 18. und 32. Minute - und mit diesem Doppelpack schnappte sich Haaland einen Rekord. Mit nunmehr 14 Toren in in seinen ersten elf Champions-League-Spielen ist der 20-Jährige einsamer Rekordhalter. Das hatte vor ihm niemand geschafft.

Anzeige

Haaland, das Phänomen: Der Winter-Neuzugang der Vorsaison des BVB traf bereits in der Gruppenphase der Spielzeit 2019/20 (damals noch für Red Bull Salzburg) in sechs Spielen acht Mal. Nach seinem BVB-Wechsel folgen zwei weitere im Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris St. Germain. In dieser Saison hat Haaland in jedem Gruppenspiel mindestens einmal eingenetzt, steht bei vier Treffern in drei Spielen - eine unglaubliche Bilanz.

Mehr vom SPORTBUZZER

Und das sehen auch seine Vorgesetzten und Teamkollegen so: "Er ist ein verrückter Typ. Sein Ehrgeiz tut der Mannschaft ungemein gut. Wir werden ihn nicht bremsen", schwärmte BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl nach der Brügge-Partie bei Sky. "Es freut mich natürlich riesig für ihn, wie er sich reinhängt, wie engagiert er ist, wie leidenschaftlich er ist." Auch Teamkollege Hazard zeigte sich von Haalands Torjäger-Qualitäten begeistert: "Erling ist eine Tormaschine, er macht immer zwei Tore, ein Tor, macht immer weiter", sagte der BVB-Star - und fügte scherzhaft an: "Schade, dass er heute keinen Dreierpack gemacht hat und den Ball mitnehmen konnte. Den letzten Pass auf mich hat er nicht gut gemacht, vielleicht am Samstag."



Auch von Sky-Experte Dietmar Hamann gab es für Haaland ein Sonderlob: "Die Statistik, elf Tore in 14 Spielen, spricht für sich selbst. Er kann dir wehtun mit der Kopfballstärke und mit seiner Geschwindigkeit. Er hat alles, gegen das ein Innenverteidiger nicht gerne spielt", lobte der ehemalige Bayern-Spieler. "Wenn du im Tunnel stehst, du gehst raus, da steht einer, der steht vor einer Lampe und es wird dunkel, dann denkst du, um Gottes Willen, heute wird es interessant."