21. November 2022 / 22:57 Uhr

BVB-Star Bellingham schwärmt nach Auftakt-Gala mit England: "Absolut beeindruckend"

BVB-Star Bellingham schwärmt nach Auftakt-Gala mit England: "Absolut beeindruckend"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jude Bellingham (rechts) erzielte beim Kantersieg gegen den Iran das 1:0.
Jude Bellingham (rechts) erzielte beim Kantersieg gegen den Iran das 1:0. © IMAGO/Agencia MexSport (Montage)
Anzeige

Jude Bellingham von Borussia Dortmund zeigte beim WM-Auftakt von England in Katar gegen den Iran eine herausragende Leistung. Der 19-Jährige traf zur Führung und sprach anschließend über die Bedeutung des Sieges. 

Am Ende eines hochemotionalen Fußball-Tages herzten sich Jude Bellingham und Gareth Southgate innig. Zu verarbeiten gab es für den 19 Jahre jungen Torschützen von Borussia Dortmund und Englands Nationaltrainer nach dem 6:2 (3:0)-Sieg über Iran beim WM-Auftakt einiges: Den kurzfristigen und erzwungenen Verzicht der symbolträchtigen bunten Kapitänsbinde, einen WM-Rekordstart mit sechs eigenen Toren und jede Menge Turbulenzen innerhalb weniger Stunden.

Anzeige

"Das ist ein richtig guter Tag für uns. Sechs Tore bei einer WM sind absolut beeindruckend", sagte Bellingham, der bei seinem WM-Debüt direkt das erste Länderspiel-Tor erzielte und das Torfest mit seinem 1:0 einleitete. Die Debatten über die "One Love"-Binde wirkten zu diesem Zeitpunkt, als mit dem Hit "Sweet Caroline" aus den Boxen und "God Save the King" von den Rängen gefeiert wurde, schon kurz verdrängt.

Die Three Lions mit Kapitän Harry Kane, der nach angekündigten Sanktionen der FIFA doch nicht die umstrittene Binde für Vielfalt am Arm hatte, waren am Montag in Al-Rajjan so deutlich wie nie in ihrer Geschichte in eine WM gestartet und wiesen so eindrucksvoll ihre Ambitionen auf den Titel nach. "Wir brauchten diesen guten Start", sagte Doppel-Torschütze Bukayo Saka der BBC: "Es wurde viel über unsere Form geredet und spekuliert, aber wir haben allen gezeigt, wie viel Qualität wir haben und was wir können. Ich bin so glücklich und so stolz.“ Der verkappte Spielmacher Kane, Saka und Bellingham spielten herausragend.

Erster England-Sieg seit März

"Wir freuen uns sehr, so ins Turnier zu starten. Ein großes Lob an unsere Spieler, vor allem unsere Offensive. Wir müssen noch besser sein als heute, zumindest in manchen Aspekten“, lobte Southgate, der nach sechs sieglosen Nations-League-Spielen zunehmend in die Kritik geraten war. Das erste Achtungszeichen beim größten Turnier der Welt dürfte auch für den 52 Jahre alten Ex-Profi eine große Erleichterung sein. Vor 45 334 Zuschauern, von denen einige wegen Problemen mit der Ticket-App zu spät ins Stadion kamen, trafen Bellingham (35. Minute), Saka (43./62.), Raheem Sterling (45.+1), sowie die Joker Marcus Rashford (71.) und Jack Grealish (90.).

Anzeige

Für England war es der erste Sieg seit März, im Sommer gelang in sechs Nations-League-Partien kein einziger Erfolg. Mehr als zwei Tore durch Mehdi Taremi (65./90.+13/Foulelfmeter) waren für Iran nicht drin. Gleich zweimal gab es aufgrund zahlreicher Unterbrechungen mehr als zehn Minuten Nachspielzeit.

Die zahlreichen politischen Debatten in dem aufgeladenen Spiel ließ England gekonnt und routiniert hinter sich. "Das ist ein großer Start für uns. Das ist genau das, was wir wollten. Es gibt weiter Dinge, an denen wir arbeiten müssen“, befand Mason Mount, der den Vorzug vor Phil Foden als offensiver Mittelfeldspieler erhielt. Den Takt in der Mitte gab aber BVB-Jungstar Bellingham an. "Gareth hat gesagt, wir sollen das genießen. Dieser Sieg nimmt einigen Druck von uns“, sagte der Dortmunder Schlüsselspieler.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.