28. Juli 2020 / 10:53 Uhr

Nicht nur Youssoufa Moukoko: BVB befördert auch Talent Ansgar Knauff zu den Profis

Nicht nur Youssoufa Moukoko: BVB befördert auch Talent Ansgar Knauff zu den Profis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Neben Youssoufa Moukoko (l.) befördert der BVB mit Ansgar Knauff einen zweiten Youngster ins Profi-Team.
Neben Youssoufa Moukoko (l.) befördert der BVB mit Ansgar Knauff einen zweiten Youngster ins Profi-Team. © imago images/Team 2
Anzeige

Neben Youssoufa Moukoko wird wohl auch der 18-jährige Ansgar Knauff bei Borussia Dortmund zu den Profis beordert. Der Rechtsaußen soll sich im Training für höhere Aufgaben empfehlen.

Anzeige

Neben Top-Talent Youssoufa Moukoko wird Borussia Dortmund zum Trainingsauftakt am Donnerstag wohl einen zweiten Youngster zur Profi-Mannschaft beordern. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, soll der 18 Jahre alte Flügelstürmer Ansgar Knauff an der Seite von Erling Haaland, Mats Hummels & Co. mitmischen, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Der Rechtsaußen gehörte während der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison in der U19-Bundesliga/West zu den absoluten Leistungsträgern seines Teams. In 18 Einsätzen schoss er fünf Tore und legte sieben Treffer vor.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Von Knauffs Qualitäten profitierte auch Moukoko, der als wohl größtes deutsches Talent gilt. Der erst 15-Jährige kam in der vergangenen Saison auf 34 Tore und neun Assists - in 20 Spielen. Zuletzt glänzte der Stürmer in einem Testspiel des Dortmunder U19-Teams gegen eine Herren-Mannschaft aus der Oberliga. Beim 6:1 gegen den ASC 09 Dortmund mit einem Tor und je einem Pfosten- und Lattentreffer. Noch wichtiger: Moukoko konnte auch körperlich mit seinen weitaus älteren Gegenspielern mithalten.

Moukoko könnte noch 2020 in der Bundesliga debütieren

Theoretisch könnte der Torjäger bereits in der kommenden Saison für die Profis spielen. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte im April auf Initiative des BVB eine Regeländerung beschlossen, nach der Nachwuchsakteure nun auch schon in dem Jahr in der Bundesliga eingesetzt werden dürfen, in dem sie das 16. Lebensjahr vollenden. Damit könnte Moukoko, der am 20. November 16 Jahre alt wird, theoretisch noch 2020 in der höchsten deutschen Spielklasse debütieren.

25 für 2025: So könnte der BVB-Kader in fünf Jahren aussehen

Mit Youssoufa Moukoko, Emre Can und Milot Rashica (v. li.) - der <b>SPORT</b>BUZZER gibt einen Einblick, wie der Kader von Borussia Dortmund 2025 aussehen könnte! Zur Galerie
Mit Youssoufa Moukoko, Emre Can und Milot Rashica (v. li.) - der SPORTBUZZER gibt einen Einblick, wie der Kader von Borussia Dortmund 2025 aussehen könnte! ©

BVB-Lizenzspielerchef Sebastian Kehl zeigt sich bezüglich der Perspektiven des erst 15 Jahre alten Torjägers optimistisch. "Er hat gute Voraussetzungen für eine Bundesliga-Karriere, und wir setzen große Hoffnungen in ihn", sagte Kehl erst kürzlich dem SPORTBUZZER, mahnte aber auch, "das Thema sensibel zu behandeln". Denn der Klub werde Moukoko "nicht zu sehr unter Druck setzen".