31. März 2021 / 07:16 Uhr

BVB-Talent Youssoufa Moukoko bei EM-Endrunde erneut im Kader? Das sagt U21-Trainer Stefan Kuntz

BVB-Talent Youssoufa Moukoko bei EM-Endrunde erneut im Kader? Das sagt U21-Trainer Stefan Kuntz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Youssoufa Moukoko (links) könnte auch bei der U21-EM-Endrunde im Kader von Stefan Kuntz stehen.
Youssoufa Moukoko (links) könnte auch bei der U21-EM-Endrunde im Kader von Stefan Kuntz stehen. © dpa (Montage)
Anzeige

Youssoufa Moukoko hat seinen ersten Einsatz in der deutschen U21 bei der EM-Vorrunde verpasst. Ist das BVB-Talent dennoch bei der Endrunde gesetzt? DFB-Trainer Stefan Kuntz spricht über seine aktuellen Gedanken.

Anzeige

Der deutsche U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat nach dem Viertelfinal-Einzug bei der Europameisterschaft offen gelassen, ob Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko in der K.o.-Phase sein U21-Debüt geben wird. "Dazwischen liegen zwei Monate. Kein Spieler kriegt von mir jetzt eine Zusage, dass er beim nächsten Mal wieder dabei ist", sagte Kuntz nach dem 0:0 gegen Rumänien in Budapest, mit dem sein Team das Ticket für das Viertelfinale gelöst hatte.

Anzeige

Der 16 Jahre alte Fußball-Profi Moukoko von Borussia Dortmund war für die Turnier-Vorrunde von Kuntz erstmals in den U21-Kader berufen worden, verpasste aber alle drei Gruppenspiele wegen einer hartnäckigen Schienbeinprellung. "Natürlich wäre es schön gewesen, wenn wir ihn hätten länger kennenlernen können", sagte Kuntz.

Vor dem EM-Viertelfinale am 31. Mai, wenn Dänemark, Frankreich oder Russland der nächste deutsche Gegner sind, will Kuntz sich mit seinem Team mit einem Trainingslager vorbereiten. Für die K.o.-Phase des Turniers, das wegen der Corona-Pandemie zweigeteilt worden war, kann Kuntz einen neuen Kader nominieren. "Was beim Fußball in zwei Monaten passieren kann, ist schon enorm", sagte der 58-Jährige dazu.