15. Februar 2021 / 17:15 Uhr

BVB-Trainer Edin Terzic bestätigt Austausch mit Matthias Sammer und erklärt Plan gegen den FC Sevilla

BVB-Trainer Edin Terzic bestätigt Austausch mit Matthias Sammer und erklärt Plan gegen den FC Sevilla

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Edin Terzic (links) hat mit Matthias Sammer über die aktuelle Situation beim BVB gesprochen.
Trainer Edin Terzic (links) hat mit Matthias Sammer über die aktuelle Situation beim BVB gesprochen. © Getty Images/IMAGO/Jan Huebner/Montage
Anzeige

Borussia Dortmund steckt in der Krise - ausgerechnet jetzt muss der BVB in der Champions League gegen den FC Sevilla antreten. Der Noch-Trainer Edin Terzic holt sich dafür Tipps von Dortmund-Berater Matthias Sammer.

Anzeige

Bei der Suche nach einem Weg aus der Krise bei Borussia Dortmund greift Trainer Edin Terzic auf den Rat von Matthias Sammer zurück. Dies bestätigte der 38-Jährige, der zur kommenden Saison von Marco Rose abgelöst wird, auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Hinspiel am Mittwoch beim FC Sevilla. "Ja, diesen Austausch gibt es", sagte der Coach und bezeichnete die Gespräche mit dem ehemaligen Bundesliga-Coach und früheren DFB-Sportdirektor als "sehr produktiv". Sammer könne die Situation beim BVB "von außerhalb" beurteilen und sei mit dieser Sichtweise sehr hilfreich. Zudem bezeichnete Terzic den Gedanken, er könne auf Tipps des Fußball-Fachmannes, der vornehmlich als Berater des Borussen-Präsidiums tätig ist verzichten, als "albern".

Anzeige

Schließlich habe Sammer seinen Trainerjob in Dortmund einst in einer ähnlichen Situation und in vergleichbarem Alter angetreten. Tatsächlich war Sammer erst 32 Jahre alt, als er 2000 den Posten des Chefcoches beim BVB übernahm. 2002 führte er den Klub dann zur Meisterschaft. Nun gibt er dem in die Kritik geratenen Terzic, der aus seinen ersten zehn Spielen als Chefcoach nur 14 von 30 möglichen Bundesliga-Punkten holte, Hilfestellung.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wie diese konkret aussieht, blieb am Montag allerdings offen. Allerdings steht der Coach mit seinem Team in Sevilla vor der nächsten großen Herausforderung. "Wenn wir es schaffen, unsere Leistung konstant auf den Platz zu bekommen, sehe ich gute Chancen, die nächste Runde zu erreichen", sagte Terzic. Dafür müssen man "hellwach" sein und eine gute Mischung aus Phasen des Pressings und der Kompaktheit finden. "Wir wollen es Chance wahrnehmen, unser wahres Gesicht zu zeigen", betonte der Coach.



Ein Vertrauen, dass Terzic an die Spieler weitergibt. "Wir haben noch immer die voller Überzeugung in die Qualität der Mannschaft und fordern nichts ein, was wir nicht schon gesehen haben." Allerdings gestand der Trainer mit Blick auf die Partie in Spanien auch ein: "Wenn man die aktuelle Form vergleicht, ist Sevilla deutlich im Vorteil." Die Andalusier haben ihre letzten neun Pflichtspiele gewonnen. Beim versuch, diese Serie zu brechen, kann der BVB am Mittwoch wieder auf Thomas Meunier zurückgreifen. Roman Bürki, Dan-Axel Zagadou und Thorgan Hazard werden hingegen weiterhin fehlen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!