29. Mai 2020 / 14:01 Uhr

BVB-Trainer Favre reagiert vor Paderborn-Spiel auf Haaland-Ausfall - Startelf-Chance für Götze?

BVB-Trainer Favre reagiert vor Paderborn-Spiel auf Haaland-Ausfall - Startelf-Chance für Götze?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Lucien Favre (links) muss im Sturm nach dem Ausfall von Erling Haaland umstellen. Mario Götze (Mitte) zählt zu den Optionen im Angriff.
BVB-Trainer Lucien Favre (links) muss im Sturm nach dem Ausfall von Erling Haaland umstellen. Mario Götze (Mitte) zählt zu den Optionen im Angriff. © Getty Images/Montage
Anzeige

Wie reagiert Borussia Dortmund auf den Ausfall von Top-Stürmer Erling Haaland? Ein gelernter Stürmer steht dem BVB aktuell nicht zur Verfügung. Vor dem Bundesliga-Spiel beim SC Paderborn spricht Trainer Lucien Favre über die Optionen - Mario Götze zählt zu den Kandidaten.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund muss im nächsten Bundesliga-Spiel beim SC Paderborn auf Torjäger Erling Haaland verzichten. Der Norweger zog sich am Dienstag beim 0:1 im Top-Duell gegen den FC Bayern München eine Knieverletzung zu und fällt vorerst aus. Zudem muss der Revierklub in dieser Saison auch ohne Mo Dahoud auskommen. Wie BVB-Trainer Lucien Favre die Startelf umstellen könnte, verriet der Schweizer in der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (18 Uhr) in Paderborn.

Mehr vom SPORTBUZZER

Haaland hatte sich die Blessur am Knie bei einem Zusammenstoß mit Schiedsrichter Tobias Stieler zugezogen. Die Folge: Im Spitzenspiel machte er in der 72. Minute Platz für Youngster Giovanni Reyna. Haaland war Anfang Januar zum BVB gekommen und erzielte in elf Spielen bereits zehn Tore. Kandidaten für die erste Elf seien laut Favre jetzt Jadon Sancho (für Haaland) und Emre Can (für Dahoud), die zuletzt noch auf der Bank saßen - auch Axel Witsel rückt nach einer Verletzung wieder näher an die Startelf. "Er hat erst spät wieder mit der Mannschaft angefangen zu trainieren", so Favre.

Das Bundesliga-Restprogramm von Bayern, BVB und Leipzig im Überblick

Wer darf am Ende über die Meisterschaft jubeln - der FC Bayern, Borussia Dortmund oder sogar noch RB Leipzig? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Restprogramme der Bundesliga-Titelkandidaten. Zur Galerie
Wer darf am Ende über die Meisterschaft jubeln - der FC Bayern, Borussia Dortmund oder sogar noch RB Leipzig? Der SPORTBUZZER zeigt die Restprogramme der Bundesliga-Titelkandidaten. ©

Oder ist der Haaland-Ausfall eine Chance für Mario Götze? Vor fast einer Woche hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc offiziell bestätigt, dass der in diesem Sommer auslaufende Vertrag mit dem WM-Helden von 2014 nicht verlängert wird. Favre hatte vor dem Spiel in Wolfsburg die Nicht-Berücksichtigung von Götze in der Startelf erklärt. "Wir spielen momentan im 3-4-3-System. Und ich habe klar mit ihm gesprochen. Es ist nicht das ideale System für ihn - da muss man die Wahrheit sagen", so Favre, der wohl eher auf Sancho in Paderborn setzt.

Kein gelernter Stürmer als Ersatz

In der Offensive stehen dem BVB-Coach nach der Verletzung von Haaland insgesamt immer noch einige Alternativen zur Verfügung. Doch gelernte Stoßstürmer sind Thorgan Hazard, Jadon Sancho, Julian Brandt und Giovanni Reyna nicht. Bitter ist in dieser Situation auch das Fehlen von Kapitän Marco Reus, der am ehesten die Position von Haaland hätte übernehmen können.