08. Februar 2020 / 18:35 Uhr

BVB-Trainer Lucien Favre verrät vor Leverkusen-Spiel: Das ist mein Plan mit Erling Haaland

BVB-Trainer Lucien Favre verrät vor Leverkusen-Spiel: Das ist mein Plan mit Erling Haaland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im DFB-Pokal hatte Erling Haaland nur auf der Bank gesessen. BVB-Trainer Lucien Favre hatte dafür Kritik geerntet. 
Im DFB-Pokal hatte Erling Haaland nur auf der Bank gesessen. BVB-Trainer Lucien Favre hatte dafür Kritik geerntet.  © imago images/MIS
Anzeige

Borussia Dortmund setzt im Bundesliga-Topspiel gegen Bayer Leverkusen wieder auf die Dienste von Stürmer-Star Erling Haaland, nachdem dieser beim Pokal-Aus in Bremen nur eingewechselt worden war. BVB-Trainer Lucien Favre hat nun seinen "Plan" mit Haaland erklärt.

Anzeige
Anzeige

Für Borussia Dortmund geht es im Topspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstagabend (hier im SPORTBUZZER-Ticker) um Wiedergutmachung. Am Dienstag war der BVB mit 2:3 im DFB-Pokal-Achtelfinale an Werder Bremen gescheitert. Kritik musste Dortmund-Trainer Lucien Favre dabei für seine Aufstellung einstecken. Statt Erling Haaland, der zuvor in drei Bundesliga-Partien sieben Tore erzielt hatte, bot der Coach Kapitän Marco Reus als Mittelstürmer auf. Nun rückt Haaland beim Tabellendritten wieder in die Startelf - und Favre erklärte kurz vor dem Anpfiff, weshalb.

BVB-Aufstellung fix: So startet Dortmund gegen Bayer Leverkusen

Roman Bürki Zur Galerie
Roman Bürki ©
Anzeige

BVB-Trainer Lucien Favre: Startelf-Einsatz von Erling Haaland gegen Leverkusen war geplant

So habe der Startelf-Einsatz von Haaland gegen den Bundesliga-Sechsten Leverkusen nichts mit der Verletzung von Reus, der dem BVB einige Wochen fehlen wird, zu tun - er sei lange geplant gewesen. "Es war mein Plan - schon vor dem Spiel in Bremen", erklärte der 62-Jährige. Haaland sei "wichtig" für die Dortmunder und habe in den letzten Wochen das volle Training absolvieren können, so Favre. Allerdings werde der 19-Jährige nicht jedes Spiel von Beginn an machen. So habe Jadon Sancho in seinen ersten zwei, drei Monaten kaum in der Startelf gestanden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Vor dem Leverkusen-Spiel nahm Favre zudem seine Defensive in die Pflicht. Die drei Gegentreffer in Bremen wurmen den BVB-Coach noch immer. "Wir müssen es besser machen und korrigieren. Wir sind alle zusammen - und müssen das besser und mit mehr Geduld spielen", mahnte der Schweizer. "Sonst verlieren wir dort Bälle, wo es gefährlich wird."

Für mehr Stabilität soll unter anderem Emre Can sorgen. Der deutsche Nationalspieler gibt nach dem Last-Minute-Wechsel von Juventus Turin zu den Schwarz-Gelben sein Startelf-Debüt im defensiven Mittelfeld: "Emre wird seine Körperlichkeit einbringen – und auch seine fußballerische Klasse", sagte BVB-Lizenzspieler-Chef Sebastian Kehl.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt