26. August 2021 / 15:16 Uhr

BVB-Trainer Rose bestätigt: Abwehrchef Hummels fehlt gegen Hoffenheim – Meunier zurück

BVB-Trainer Rose bestätigt: Abwehrchef Hummels fehlt gegen Hoffenheim – Meunier zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Trainer Marco Rose (l.) muss gegen Hoffenheim ohne Mats Hummels auskommen.
BVB-Trainer Marco Rose (l.) muss gegen Hoffenheim ohne Mats Hummels auskommen. © Getty (Montage)
Anzeige

Für Borussia Dortmund geht es am Freitag gegen die TSG Hoffenheim um Wiedergutmachung für die Pleite gegen den SC Freiburg. BVB-Trainer Marco Rose muss dabei aber einmal mehr auf Abwehrchef Mats Hummels verzichten, der nach seinem Kurzeinsatz im Breisgau "Reaktionen gezeigt" habe.

Der Bundesliga-Start bei Borussia Dortmund wurde von Formschwankungen begleitet. Dem famosen 5:2 gegen Eintracht Frankfurt folgte ein bitteres 1:2 beim SC Freiburg. Trainer Marco Rose hofft auf ein schnelles Ende der schon in den Vorjahren häufig geführten Mentalitätsdebatte. Ein Sieg am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) über den Überraschungszweiten TSG Hoffenheim würde dabei helfen. Schlechte Nachrichten gibt es jedoch einmal mehr personeller Natur zu vermelden. Abwehrchef Mats Hummels wird nach seinem Kurzeinsatz im Breisgau gegen Hoffenheim ausfallen. "Er hat nach dem Freiburg-Spiel sofort wieder Reaktionen gezeigt und auch die Woche kein Mannschaftstraining gemacht", erklärte Rose auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Anzeige

Hummels war bis zum Freiburg-Spiel in dieser Pflichtspiel-Saison noch ohne Einsatz geblieben. Der Verteidiger klagte bis zuletzt über hartnäckige Probleme an der Patellasehne. Diese seien nun auch der Grund, weshalb Bundestrainer Hansi Flick den 32-Jährigen für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Liechtenstein, Armenien und Island nicht für den ersten Kader seiner Amtszeit nominieren will. Der Nachfolger von Joachim Löw hatte angekündigt, für die noch nicht gesicherte WM-Teilnahme 2022 in Katar auch auf bewährte Kräfte setzen zu wollen. "Wir müssen schauen, dass wir Mats in der Länderspielpause soweit hinbekommen, dass es danach dann – und das wäre natürlich sehr wichtig für uns – endlich funktioniert", gibt sich Rose hoffnungsvoll auf eine baldige Rückkehr seines Defensiv-Routiniers.

Hoffnung auf mehr Konstanz und Stabilität schürt indes die Rückkehr der Stammkräfte Raphael Guerreiro und Emre Can, die in Freiburg nach langer Zwangspause ebenfalls nur eingewechselt wurden. Auch Thomas Meunier wird gegen Hoffenheim wieder im Kader stehen. "Er ist wieder eine Option", bestätigte Rose. Thorgan Hazard (Sprunggelenksprobleme) und Nico Schulz (muskuläre Probleme) werden indes weiterhin fehlen.

Rose: "Wenn wir das Spiel gewinnen, dann sind wir auf dem richtigen Weg"

Die Borussia tut gut daran, den Gegner nicht zu unterschätzen. Schließlich haben die Hoffenheimer ihre gute Form aus der vergangenen Saison mit in das neue Spieljahr genommen und sind seit neun Bundesliga-Partien ungeschlagen. Zudem gewann der BVB nur eines der letzten sieben Punktspiele gegen die TSG. In der Bundesliga steht der BVB nach zwei Partien bei drei Zählern. Gegen Hoffenheim wolle man nun liefern. "Wenn wir das Spiel gewinnen, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Ansonsten wird es sehr ungemütlich", ist sich Rose der Bedeutung der Partie bewusst.