22. Januar 2020 / 09:50 Uhr

Bericht über BVB-Transferpläne: Akanji kann Dortmund verlassen - Zwei Sancho-Nachfolger im Visier

Bericht über BVB-Transferpläne: Akanji kann Dortmund verlassen - Zwei Sancho-Nachfolger im Visier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Akanji könnte den BVB verlassen. Verstärken könnten hingegen Everton (oben) und Antony den Revierklub.
Manuel Akanji könnte den BVB verlassen. Verstärken könnten hingegen Everton (oben) und Antony den Revierklub. © Getty Images/Montage
Anzeige

Borussia Dortmund steht wohl spätestens im Sommer vor einem großen Umbruch. Einige Spieler können den Verein angeblich schon im Winter verlassen und sollen Platz machen für junge Talente. Für den stark umworbenen Jadon Sancho gibt es offenbar schon Ersatz-Kandidaten.

Anzeige
Anzeige

Bei Borussia Dortmund stehen offenbar einige Veränderungen im Kader an. Der Bundesligist plant laut Sport Bild sogar noch im Winter einige Transfers. Viele Spieler könnten den Verein spätestens im Sommer verlassen. Auf der anderen Seite sollen aber auch Verstärkungen her. Nach dem Transfer von Erling Haaland stehen weitere Talente wohl vor einem Wechsel zum Revierklub.

Mehr zum BVB

BVB hofft wohl auf Verbleib von Real-Leihgabe Hakimi

Für die zentrale Position im Mittelfeld hofft der BVB angeblich auf die Verpflichtung von Frankreich-Talent Eduardo Camavinga. Neben dem 17-Jährigen beobachtet der Bundesligist offenbar auch zwei Spieler in Brasilien. Neben Everton (Gremio Porto Alegre) soll Antony (FC Sao Paulo) zu den Kandidaten zählen, die einen wahrscheinlichen Abgang von Jadon Sancho auffangen könnten. Zudem hoffen die Dortmunder weiter auf einen Verbleib von Achraf Hakimi. Der von Real Madrid ausgeliehene Profi soll im Sommer fest verpflichtet werden. Die Sport Bild berichtet, dass der Rechtsverteidiger keine Zukunft unter Real-Coach Zinedine Zidane habe und der BVB bei einem geplanten Transfer ein Vorkaufsrecht besitze.

Die Sport-Bild-Auflistung der potenziellen Abgänge ist deutlich länger. Die Verträge von Mario Götze und Lukasz Piszczek laufen bekanntlich im Sommer 2020 aus. Die aktuellen Leihspieler André Schürrle (Spartak Moskau), Ömer Toprak (Werder Bremen), Jeremy Toljan (US Sassuolo) und Sergio Gomez (SD Huesca) sollen keine Zukunft in Dortmund haben und abgegeben werden. Zudem soll es Transfer-Überlegungen bei Paco Alcacer, Mahmoud Dahoud, Marcel Schmelzer, Jakob Bruun Larsen und Manuel Akanji geben. Bei einem passenden Angebot sei der BVB gesprächsbereit.

Das sind die Rekordtransfers des BVB

Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? Zur Galerie
Marcio Amoroso, Axel Witsel und Maximilian Philipp gehören zu den Rekordtransfers von Borussia Dortmund. Doch wer steht ganz oben? ©

"Die oberste Priorität bei Transfers ist es immer, den Kader zu verbessern. Es ist ein Zwiespalt zwischen der Verpflichtung von Säulen wie Witsel oder Hummels – und den Transfers von entwicklungsfähigen Talenten, von denen wir sportlich und auch wirtschaftlich profitieren können. Nur so können wir im Konzert der ganz Großen mitspielen", sagt BVB-Manager Michael Zorc gegenüber der Sport Bild.