22. Januar 2020 / 18:12 Uhr

Bericht: BVB will Transfer von Spanien-Juwel Dani Olmo - Ablöse-Duell mit RB Leipzig?

Bericht: BVB will Transfer von Spanien-Juwel Dani Olmo - Ablöse-Duell mit RB Leipzig?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Der BVB und RB Leipzig sollen um Zagreb-Star Dani Olmo buhlen.
Der BVB und RB Leipzig sollen um Zagreb-Star Dani Olmo buhlen. © imago images/Pixsell
Anzeige

Dani Olmo könnte schon bald in der Bundesliga wirbeln. Die Verhandlungen zwischen dem spanischen Mittelfeldmann von Dinamo Zagreb und RB Leipzig sollen schon weit fortgeschritten sein. Doch offenbar könnte der BVB den Sachsen in der finalen Transfer-Phase noch in die Quere kommen. 

Anzeige

Schnappt sich der BVB nach Erling Haaland den nächsten hochtalentierten Youngster? Nach Informationen der kroatischen Sportzeitung Sportske Novosti sollen die Dortmunder in den Poker um den spanischen Mittelfeldmann Dani Olmo eingestiegen sein. Laut internen Quellen der Zeitung soll der BVB sogar eine höhere Ablöse bieten als Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig, dem übereinstimmenden Medienberichten zufolge die besten Chancen auf einen Transfer des Profis von Dinamo Zagreb eingeräumt werden. Auch der Spieler selbst bevorzuge einen Wechsel zum derzeitigen Bundesliga-Tabellenführer, heißt es.

Demnach stehe eine fixe Ablösesumme in Höhe von knapp 16 Millionen Euro im Raum, die zuzüglich Boni noch ansteigen soll. Der Spieler selbst will sich offenbar eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 bis 100 Millionen Euro in seinen neuen Vertrag schreiben lassen, sollte es zu einem Wechsel kommen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wiederholt sich der Fall Haaland?

Ähnlich wie im Rennen um Erling Haaland, sollen nun also wieder der BVB und RB Leipzig um einen Spieler mit großer Perspektive buhlen. Den Transfer-Poker um den norwegischen Stürmer gewann am Ende der BVB und sicherte sich für 20 Millionen Euro die Dienste des Ex-Salzburgers. Gleich in seinem ersten Ligaspiel zeigte er, wie wichtig er für den BVB werden kann. Der Sturm-Hüne erzielte drei Treffer in nur 20 Minuten im Spiel gegen Augsburg für "Schwarz-Gelb".

Doch was macht Olmo so interessant für die zwei Bundesligisten? Der 21-Jährige wechselte im Sommer 2014 vom Nachwuchs des FC Barcelona nach Kroatien. Olmo absolvierte auch schon ein Spiel für Spaniens A-Nationalmannschaft. Er verfügt über ein gutes Tempo und ist dank seiner Ausbildung in der berühmten katalanischen Nachwuchsakademie "La Masia" technisch stark am Ball. Dazu läuft sein aktueller Vertrag nur noch bis Sommer 2021.

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Auch der AC Milan soll heiß auf den Spanier sein

Der Wert des spanischen U21-Europameisters wird laut transfermarkt.de auf rund 35 Millionen Euro taxiert. In der Champions League-Gruppenphase zeigte sich der Blondschopf zuletzt treffsicher. In sechs Spielen erzielte er zwei Treffer, zuvor traf er bereits in der Qualifikation für die Königsklasse dreimal. Diese starken Leistungen sind jedoch auch anderen Top-Klubs nicht verborgen geblieben. So soll auch Ibrahimovic-Klub AC Mailand heiß auf den spanischen Nationalspieler sein und den Mittelfeldmann verpflichten wollen. Auch über ein Interesse des FC Bayern an Olmo war bereits im Herbst berichtet worden, angeblich habe Zagreb ein Angebot des deutschen Rekordmeisters jedoch abgehnt.