19. August 2020 / 13:40 Uhr

BVB-Transfer fix! Reinier kommt von Real Madrid – Dortmund leiht Top-Talent aus

BVB-Transfer fix! Reinier kommt von Real Madrid – Dortmund leiht Top-Talent aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Reinier wird für zwei Jahre von Real Madrid zum BVB verliehen.
Reinier wird für zwei Jahre von Real Madrid zum BVB verliehen. © imago images/ZUMA Press
Anzeige

Der BVB schlägt erneut auf dem Transfermarkt zu. Mit dem brasilianischen Offensivspieler Reinier von Real Madrid lotst Borussia Dortmund ein weiteres Top-Talent in die Bundesliga. Der 18-Jährige wird für die nächsten zwei Jahre ausgeliehen.

Borussia Dortmund bastelt weiter am Kader für die kommende Saison. Nun wurden die Westfalen bei Real Madrid fündig. Offensivtalent Reinier wechselt auf Leihbasis zum deutschen Vizemeister. Die 18 Jahre alte Nachwuchshoffnung erhält beim BVB zunächst einen Leihvertrag über zwei Jahre. Reinier ist nach Jude Bellingham von Birmingham City und Thomas Meunier von Tuchel-Klub Paris St.-Germain der dritte BVB-Neuzugang für die neue Saison.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Interesse an Reinier bestand schon länger

Das Team von Lucien Favre hatte bereits im vergangenen Jahr das Interesse an einer Verpflichtung des Brasilianers bekundet. Damals spielte er noch bei Flamengo Rio de Janeiro. Doch seinerzeit schlug Real zu und holte ihn nach Vollendung seines 18. Lebensjahres im Januar 2020 nach Spanien. Dort spielte er allerdings nur in drei Spielen für die zweite Mannschaft der "Königlichen". Reinier gilt als hochveranlagter Offensivspieler mit Spielmacher-Qualitäten. Bei der Borussia soll der Teenager nun Spielpraxis bei einem europäischen Top-Klub sammeln und der ohnehin starken BVB-Offensive eine weitere Variable hinzufügen

Hummels, Haaland und Bellingham: Das sind die Rekordtransfers des BVB

Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  Zur Galerie
Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  ©

Watzke hatte weitere Transfers noch ausgeschlossen

Dass der BVB erneut auf dem Transfermarkt aktiv wird, kommt zumindest ein wenig unerwartet. Noch am Freitag hatte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke verkündet, dass es keine weiteren Transfers mehr geben solle. "Es ist Stand jetzt kein Geld mehr für Ablösesummen da. Wenn man in jedem Spiel ohne Zuschauer vier Millionen Euro verliert, dann muss man kein Prophet sein, um auszurechnen, in welche Richtung das geht. Es sind definitiv keine großen Sprünge mehr drin“, sagte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur mit Verweis auf die anhaltende Corona-Krise und den dadurch bedingten Ausschluss der Zuschauer.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis