13. März 2019 / 00:22 Uhr

Bericht: Borussia Dortmund plant Transfers von Julian Brandt und Niklas Stark

Bericht: Borussia Dortmund plant Transfers von Julian Brandt und Niklas Stark

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Niklas Stark und Julian Brandt könnten laut Bild-Bericht bald bei Borussia Dortmund spielen.
Niklas Stark und Julian Brandt könnten laut "Bild"-Bericht bald bei Borussia Dortmund spielen. © imago/Thomas Bielefeld/Montage
Anzeige

Borussia Dortmund plant zur kommenden Saison angeblich zwei Transfer-Coups: Nach einem Bericht der "Bild" lockt der BVB Julian Brandt und Niklas Stark. In SPORTBUZZER-Interviews hatte sich das Duo zuletzt zurückhaltend zu Wechselabsichten geäußert.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund will sich einem Bericht der Bild zufolge mit Nationalspieler Julian Brandt von Bayer Leverkusen und Innenverteidiger Niklas Stark von Hertha BSC verstärken. Nach Angaben des Blattes sei Stark für eine festgeschriebene Ablöse in Höhe von 25 Millionen Euro zu haben. Dass Brandt über eine Ausstiegsklausel in ähnlicher Höhe verfüge, hatte zuletzt bereits der Kicker berichtet. In SPORTBUZZER-Interviews hatten sich die beiden Profis, die auch mit einem Transfer zum FC Bayern in Verbindung gebracht werden, allerdings zurückhaltend zu etwaigen Wechselabsichten geäußert,

Mehr vom SPORTBUZZER

Brandt hatte erklärt: "Für junge Spieler ist es hier ein perfekter Fleck, wir haben hier in Leverkusen eine übersichtliche Medienlandschaft. Der externe Druck ist nicht so groß wie bei anderen Vereinen hier im Westen. Da ich genau weiß, was ich für die Zukunft will und mich hier wohlfühle, warum sollte ich dann gehen? Mittel- und langfristig wollen wir unter den ersten Vier sein." Stark hatte auf das angebliche Interesse aus München angesprochen gesagt: "Gerüchte und ein tatsächlicher Wechsel, das ist schon ein sehr großer Unterschied."

Geplatzt: Die spektakulärsten Nicht-Transfers der Fußballgeschichte

Ronaldo, Ronaldinho und Platini sind nur drei Spieler, die beinahe einen ganz anderen Karriereweg gewählt hätten. Der SPORTBUZZER zeigt die spektakulärsten Transfers, die kurz vor Schluss doch noch platzten. Klickt euch durch! Zur Galerie
Ronaldo, Ronaldinho und Platini sind nur drei Spieler, die beinahe einen ganz anderen Karriereweg gewählt hätten. Der SPORTBUZZER zeigt die spektakulärsten Transfers, die kurz vor Schluss doch noch platzten. Klickt euch durch! ©
Anzeige

Sollte der BVB im Werben um das Duo dennoch erfolgreich sein, wäre das auch ein klarer Fingerzeig an den FC Bayern. Die Münchner kündigten bereits vor Monaten eine große Transferoffensive für den kommenden Sommer an. Ende Februar hatte Präsident Uli Hoeneß bei Sport1 gesagt: "Wenn sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für die neue Saison. Aber das Problem für uns ist doch: Wenn wir jetzt schon bekannt geben, wen wir haben, dann sind die, die dann vielleicht nicht mehr spielen, böse."

BVB oder Bayern - wer wird Meister? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt